US-Quoten

«Simpsons», «Bob’s Burgers» und Co. blühen auf: FOX dank Football weiter im Quotenglück

von

FOX hat erneut auf einen sehr zuschauerstarken Sonntag hinter sich: Die Comedyschiene profitierte durch Football im Vorlauf. Bei CBS verlief das Serienfinale von «Wisdom of the Crowd» unspektakulär.

US-Quotenrangliste

  • FOX: 17,28 Mio. (19%)
  • CBS: 7,39 Mio. (3%)
  • ABC: 5,05 Mio. (4%)
  • NBC: 3,37 Mio. (2%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
FOX kann auf einen sehr erfolgreichen Sonntag zurückblicken – in erster Linie deswegen, weil wie schon in der Vorwoche die NFL mithalf. Ein «NFL overrun» knackte die 30-Millionenmarke, im Schnitt 32,61 Millionen Amerikaner ab zwei Jahren blieben für Football nach 19 Uhr vor den Mattscheiben. «The Simpsons»  hielten sich daher um 20.30 Uhr auf Rekordniveau: Der Marktanteil in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen stieg für die gelbe Trickfamilie binnen Wochenfrist von elf auf satte zwölf Prozent, 8,57 Millionen Menschen sahen zu.

«Bob’s Burgers» holte um 21 Uhr die stärkste Reichweite seit Dezember 2014, als FOX schon einmal eine quotenträchtige NFL-Übertragung im Programm hatte: 5,10 Millionen Zuseher wurden gemessen, acht Prozent waren werberelevant. «Family Guy»  feierte danach seine 300. Episode, 3,94 Millionen feierten mit. Auf sechs Prozent ging die Quote bei den Jüngeren zurück. Dennoch: So gut lief es für den Cartoon von Seth MacFarlane in dieser Saison noch nicht. «The Last Man on Earth»  schloss die FOX-Primetime mit fünf Prozent Marktanteil und 3,66 Millionen aller Fernsehenden ab – letztgenannte Sehbeteiligung war die beste seit März 2015.

Bei CBS verabschiedete sich um 20 Uhr «Wisdom of the Crowd» vor 5,9 Millionen Zusehern – ein nennenswerter Aufschwung blieb bis zum Ende also aus. Bei den Werberelevanten blieb das Finale wie zuletzt üblich bei drei Prozent Marktanteil hängen. «NCIS: Los Angeles»  besserte sich im Vergleich zur vorherigen Woche von drei auf vier Prozent Marktanteil, 8,98 Millionen Zuschauer wollten die Krimiserie nicht verpassen. «Madam Secretary»  legte ebenfalls um einen Prozentpunkt zu und wusste nun immerhin drei Prozent der 18- bis 49-Jährigen zu unterhalten, die absolute Zuschauerzahl betrug 7,08 Millionen.

Ohne «Sunday Night Football» sah der Abend für NBC sehr trist aus: Die zweistündige «Dateline» interessierte nach 19 Uhr bloß zwei Prozent des jungen Publikums, die Actionkomödie «Ride Along»  krebste anschließend bei mauen drei Prozent herum. ABC erzielte mit zwei Ausgaben von «America’s Funniest Home Videos» drei und vier Prozent, ein «Shark-Tank»-Doppel verzeichnete passable vier Prozent Marktanteil.

Kurz-URL: qmde.de/98378
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF betritt im Frühling den «Ku’damm 59»nächster ArtikelQuoten-Panne immer größer: Bis mindestens Freitag keine Quoten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Jurek Rohrberg
RT @LorisKarius: Haven?t really slept until now... the scenes are still running through my head again and again... I'm infinitely sorry to?
Tanja Bauer
Monaco magic from the Aussie!! Congrats to @danielricciardo ?? what a perfect weekend! #socool #MonacoGP https://t.co/uBBMOP2miO
Werbung
Werbung

Surftipps

Devin Dawson besucht zum ersten Mal Hamburg
Kurioses Konzert von Devin Dawson. Heiß, heißer, Hamburg. Am Samstag, den 26. Mai 2018 schwitzt die Hansestadt aus jeder Pore. Selbst bei Beginn de... » mehr

Werbung