Vermischtes

Netflix ordert übernatürliches Drama von Akela Cooper

von

Cooper wirkte zuletzt an «Luke Cage» mit und auch war schon bei «The 100» in verantwortlicher Position tätig.

Der Streaming-Dienst Netflix hat grünes Licht für eine neue Serie von Akela Cooper («Luke Cage», «The 100») gegeben. Geplant sind erst einmal zehn Folgen der Serie «Chambers». Wer für das Format besetzt wird, ist derzeit nicht klar. Die Suche beginnt nun.

Inhaltlich geht es um eine junge Frau, die einen Herzanfall überlebt hat, nun aber auf ein Spenderherz angewiesen ist. Dieses bekommt sie auch. Nach überstandener OP möchte sie der Herkunft des Spenderherzens auf den Grund gehen; der Spender verstarb nämlich sehr plötzlich. Doch je näher sie der Wahrheit kommt, umso mehr nimmt sie für sie ungewohnte Verhaltensweisen an – nämlich die des Spenders.

Vermutlich 2019 wird der Mystery-Sci-Fi-Mix bei Netflix sein Debüt feiern.


Kurz-URL: qmde.de/98313
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Welt der Wunder»nächster ArtikelFünfte Runde: VOX legt bei «Chicago Fire» nach
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stefan Hempel
Depeche Mode in Nürnberg Mehr geht nicht https://t.co/xeLKzpKaiH
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Logan Lucky»

Zum Heimkinostart von Steven Soderberghs Ganovenposse «Logan Lucky» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Ärzte von Glenn Frey verklagt
Die Witwe von Glenn Frey klagt wegen Kunstfehler. Cindy Frey, die Witwe des im Januar 2016 verstorbenen Eagles-Sängers und -Gitarristen Glenn Frey,... » mehr

Werbung