US-Quoten

Neue FOX-Comedy «LA to Vegas» büßt Zuschauer ein

von

Der Freshman «LA to Vegas» musste bei FOX mehr als eine Million Zuschauer abgeben, auch in der Zielgruppe ging es in Woche zwei bergab. NBC blieb indes weiterhin ganz oben in der Quoten-Rangliste.

US-Quotenrangliste

  • CBS: 11,06 Mio. (5%)
  • NBC: 8,20 Mio. (8%)
  • ABC: 3,39 Mio. (4%)
  • FOX: 3,28 Mio. (4%)
  • The CW: 0,88 Mio. (1%)
Durchschnittswerte Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
Setzt die neue FOX-Comedy «LA to Vegas» zum Sinkflug an? Die zweite Folge musste jedenfalls deutliche Abstriche machen: Die Reichweite lag um 21 Uhr bei 2,63 Millionen, also um 1,12 Millionen niedriger als beim Einstand in der Vorwoche. Der Marktanteil in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen ging um einen Prozentpunkt auf drei Prozent zurück. «The Mick» holte im Anschluss die bis dato schwächste Sehbeteiligung der zweiten Staffel: Sie betrug 2,01 Millionen. Bei den Umworbenen blieb es bei einer Quote von drei Prozent. «Lethal Weapon» verlor binnen Wochenfrist 0,36 Millionen Zuschauer, mit einer Zuschauerzahl von 4,23 Millionen kann das Network allerdings nach wie vor zufrieden sein. Bei den Werberelevanten stagnierte die Serie bei ordentlichen vier Prozent Marktanteil.

Auf dem ersten Platz gab es beim jungen Publikum abermals kein Vorbeikommen an NBC, das mit starken acht Prozent Marktanteil in den Abend startete – der Gameshow «Ellen‘s Game of Games» sei Dank. Anders als zuletzt rutschte die Reichweite bei allen Fernsehenden jedoch haarscharf unter die Acht-Millionengrenze, 7,98 Millionen Menschen ab zwei Jahren schauten zu. «This Is Us» toppte alles mit einem Ergebnis von neun Prozent in der Zielgruppe. 9,70 Millionen Zuseher waren mit von der Partie, Ende November ging das hochgelobte Drama aber mit noch 10,94 Millionen Zusehern in die Pause.

Auch um 22 Uhr hatte NBC noch das Sagen: «Chicago Med» hielt sich bei sechs Prozent bei den Jüngeren, 6,93 Millionen Amerikaner waren zugegen. ABC musste dagegen wesentlich kleinere Brötchen backen: «Kevin (Probably) Saves the World» blieb bei drei Prozent Marktanteil hängen, mit nur 2,44 Millionen Zuschauern bildete das Network auf dem späten Slot das Schlusslicht. Neues von «The Middle» eröffnete die Primetime mit soliden fünf Prozent Marktanteil, «Fresh Off the Boat» und «Black-ish» generierten danach je vier Prozent. Ein Re-Run von «Modern Family» krebste um 21.30 Uhr bei drei Prozent herum.

Kurz-URL: qmde.de/98296
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II: «Game of Thrones» soll Prestigeserie «Taboo» Hilfestellung leistennächster ArtikelFußball-Weltmeisterschaft in Russland
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Hannah Montana Prequel
Billy Ray Cyrus spricht über eine mögliches Hannah Montana Prequel. Die Fernsehserie "Hannah Montana" gehört zu den erfolgreichsten Disney-Fernsehs... » mehr

Werbung