Primetime-Check

Donnerstag, 4. Januar 2018

von

Holte sich der «Bergdoktor» die Pole Position? Und wie schnitt eigentlich die neue ProSieben-Show ab?

Mit dem «Bergdoktor» sicherte sich das ZDF am Donnerstagabend 6,95 Millionen Fernsehzuschauer und einen hervorragenden Marktanteil von 21,4 Prozent. Im Anschluss erreichte das «heute-journal» noch 5,69 Millionen Zuseher, der Marktanteil sank auf 19,6 Prozent. Von diesem Vorlauf profitierte auch der zweite Teil von «10.000 Kilometer Russland», die Dokumentation holte 4,09 Millionen und 17,1 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen startete man zunächst mit 11,3, dann wurden 9,5 sowie 7,3 Prozent Marktanteil verbucht.

Das Erste setzte auf «Charlotte Link – Die Betrogene», die 4,14 Millionen Menschen anlockte. Mit 12,7 Prozent war der Marktanteil gut, bei den jungen Leuten musste man sich mit viereinhalb Prozent zufrieden geben. Ab 21.45 Uhr wollten noch 3,18 Millionen Menschen das Special von «Gefragt – Gejagt» sehen, das 11,3 Prozent Marktanteil holte. Mit 5,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen war das Ergebnis okay.

Der Start von «Get the F*ck out of my House» brachte ProSieben 1,59 Millionen Zuschauer und 12,1 Prozent in der Zielgruppe. Ab 22.35 Uhr wiederholte man «In the Box», das auf 0,97 Millionen Menschen kam. Der Marktanteil von 10,5 Prozent lag über dem Senderschnitt. In Sat.1 gab es die dreifache Dosis von «Criminal Minds», die 7,8, 8,9 und 11,1 Prozent in der Zielgruppe holte. Insgesamt schalteten 1,60, 1,71 und 1,65 Millionen Zuschauer ein.

Deutlich besser lief es für RTL: Die neue Staffel von «Der Lehrer» verbuchte 2,90 Millionen Zuschauer und ergatterte sich 18,7 Prozent in der Zielgruppe. Zwei neue Episoden von «Magda macht das schon!» verbuchten jeweils 14,6 Prozent. Die Gesamtreichweite lag bei 2,37 sowie 2,39 Millionen Zuschauern.

«Frauentausch» holte bei RTL II 0,66 Millionen Zuschauer und fuhr lediglich viereinhalb Prozent Marktanteil ein. Auch die «Kochprofis» überzeugten mit vier Prozent nicht. Ähnliches Bild bei kabel eins: «Der Polarexpress» generierte 3,6 Prozent, ehe im Anschluss «Die Geister, die ich rief» auf 6,5 Prozent kam. Die Reichweiten lagen bei 0,78 und 0,79 Millionen Zuschauer. Auch VOX setzte auf zwei Spielfilme: «Die Coopers» und «Crazy, Stupid, Love» unterhielten 0,99 sowie 0,84 Millionen Zuschauer, bei den Umworbenen waren 6,2 und 8,1 Prozent mit von der Partie.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/98181
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWeichen für Staffel sieben gestellt: «Der Lehrer» bleibt auch in diesem Jahr ein TV-Hitnächster ArtikelUnheimlich: «Wer weiß denn sowas?» mit neuem Rekord
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Dirk g. Schlarmann
RT @HugoTravers: Nouvelle discipline olympique. ???? https://t.co/lSxsWBxLlL
Noah Pudelko
Interessante Reinartz-Analyse brachte die ?die ärmste Sau des Turniers?. ?@matshummels? ?@SZ_Sport? https://t.co/qwfT0ToSVR
Werbung
Werbung

Surftipps

Kilometer 330 kehrt zurück
Die Kilometer 330 TV-Sendung feiert ihr Comeback und die LenneBrothers Band ist dabei. "Kilometer 330" war Ende der 80er bis Anfang der 90 eine bel... » mehr

Werbung