US-Fernsehen

«White Famous» wird nach nur einer Staffel abgesägt

von

Showtime macht kurzen Prozess mit seinem erst kürzlich erfolgten Comedy-Neustart «White Famous».

Durchschnittlich 1,8 Millionen Zuschauer pro Woche haben Showtime nicht gereicht: Die von Jamie Foxx produzierte Comedy «White Famous»  wird nach nur einer Staffel mit zehn Folgen vom US-Kabelsender abgesetzt, berichtet der Hollywood Reporter. Gestartet war das halbstündige Format erst Mitte Oktober, am 10. Dezember lief das Serienfinale.

Hauptdarsteller ist das langjährige «Saturday Night Live»-Castmitglied Jay Pharoah, der den aufstrebenden afro-amerikanischen Comedian Floyd Mooney mimt und die Balance zwischen Ruhm, Erfolg und Bodenständigkeit wahren muss. Die erzählten Geschichten basieren auf dem Leben des Schauspielers Jamie Foxx.

In Deutschland ist «White Famous»  am 7. November und damit nur circa drei Wochen nach der US-Premiere gestartet, drei Deutschlandpremieren stehen noch aus. Am Dienstag, den 9. Januar läuft die letzte Doppelfolge ab 20.15 Uhr bei Sky Atlantic. Danach stehen die Episoden wie immer auch über die On-Demand-Dienste von Sky zur Verfügung.

Kurz-URL: qmde.de/98086
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDer neue «Mittagsmagazin»-Mann Sascha Hingst: ‚Sind nicht die Berliner Hipster, die alles besser können wollen‘nächster ArtikelDie Trailerschau Spezial: Mash-ups 2017
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung