Vermischtes

Nach öffentlicher Kritik: Sat.1 verzichtet auf «The Voice Kids»-Trailer

von

Was Sat.1 als humorvolle Werbeform betrachtete, fand das Kindermissionswerk ganz und gar nicht lustig. Bei Sat.1 wolle man auf den Spot nun verzichten.

Die Sternsinger

Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ ist das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland. Es steht hinter der Sternsinger-Aktion, bei der sich jedes Jahr rund um den Dreikönigstag (6. Januar) etwa 300.000 Mädchen und Jungen auf den Weg machen. Ihr Ziel: Das Sammeln von Geld für Kinder in Not.
Ein Programmtrailer in Sat.1, in dem der Bällchensender die neue Staffel von «The Voice Kids»  bewirbt, hat in den vergangenen Tagen für reichlich Furore gesorgt. Was war passiert? In dem kurzen Spot treten drei Kinder auf, die als Sternsinger verkleidet sind. Vor einer geöffneten Haustür stehend geben sie ein Lied zum Besten, wobei ihr Gesang eher schlecht als recht ausfällt. Die Folge: Die Tür wird vor der Nase der Kinder zugeschlagen, bevor das rund 25 Sekunden lange Filmchen mit einem Hinweis auf die neue Staffel der Kinder-Castingshow im Februar endet. Vertreter der katholischen Kirche äußerten scharfe Kritik an dem Trailer, auch in Sozialen Netzwerken hagelte es für die Aktion des Senders Negativ-Kommentare.

Denn: Die eigentlichen Sternsinger ziehen Jahr für Jahr durchs Land, um Geld für einen guten Zweck zu sammeln. "Der Werbeclip hat zahlreiche Sternsinger und Freunde der Aktion Dreikönigssingen arg getroffen", erklärte Klaus Krämer, Präsident des Kindermissionswerks. Sat.1 reagierte auf die Kritik unter anderem bei Twitter. „Unser neuer TV-Spot macht auf humorvolle Weise auf die neue Staffel von «The Voice Kids» aufmerksam. Es war niemals unsere Absicht, damit die echten Sternsinger in Deutschland zu diskreditieren. Die Sternsinger haben unseren größten Respekt für ihr ehrenamtliches Engagement", hieß es dort. Auf weitere geplante Einsätze des Trailers wolle man nun verzichten, wie der Sender gegenüber katholisch.de bestätigte.

Dieser Entschluss wiederum wurde nicht zuletzt von Seiten der Sternsinger positiv aufgenommen. „Wer sich für eine Sache so engagiert wie die Sternsinger, der empfindet eine solche Darstellung nicht als humorvoll. Die vielen vielen Rückmeldungen haben uns gezeigt, dass wir mit unserer Kritik an der Darstellung der Sternsinger bei Sat.1 nicht alleine sind“, heißt es in einem Statement von Krämer, das bei Facebook veröffentlicht wurde. Es sei gut, dass der Spot aus dem Programm von Sat.1 genommen wurde.

Mehr zum Thema... TV-Sender Sat.1 The Voice Kids
Kurz-URL: qmde.de/98078
Finde ich...
super
schade
39 %
61 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie VOD-Jahrescharts: Nerds und Zombies, aber keine Superheldennächster ArtikelDie 10 besten Soundtracks 2017
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Gary Lineker wandelt seinen legendären Fußball-Spruch ab. https://t.co/r4AM8vvBMy #GERSWE
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Animal Kingdom» - Staffel 1

Zum Verkaufsstart der hochgelobten Thriller-Serie «Animal Kingdom» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Charles Esten auf einen Sprung in Hamburg
Heißes Konzert von Charles Esten. Nach Clare Bowen kam am 14. Juni 2018 mit Charles Esten der zweite Country Music-Star der beliebten Serie "Nashvi... » mehr

Werbung