Quotencheck

«The 100»

von   |  2 Kommentare

Die vierte Staffel der Serie zeigte der Frauensender sixx im vergangenen Jahr an gerade einmal vier Abenden. Mit bis zu drei Prozent Marktanteil bei den Umworbenen erwies sich diese Strategie als gewinnbringend.

Als ProSieben im Sommer 2015 das erste Mal auf «The 100»  setzte, fielen die Quoten bombastisch aus. Insgesamt sahen die Serie zum Auftakt mehr als drei Millionen Zuschauer; der Senderschnitt wurde angesichts eines Marktanteils von 22,5 Prozent verdoppelt. Nur drei Monate später war die Serie allerdings in der Einstelligkeit angelangt, bevor die dritte Staffel im Oktober 2016 zeitweise nicht einmal mehr über fünf Prozent gelangte. Die vierte Staffel von «The 100» lief im November und Dezember des vergangenen Jahres nun bei sixx, das mit den Quoten der 13 ausgestrahlten Folgen zufrieden sein darf.

Los ging es dabei am Donnerstag, 30. November, mit einem Dreierpack ab 21.15 Uhr. Schon die erste Folge sicherte sich eine Reichweite von 0,24 Millionen Zuschauern und Marktanteile von 0,8 Prozent bei allen und 1,7 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. Nachdem die zweite Folge auf 1,6 Prozent abgegeben hatte, drehte die letzte Folge nach 23 Uhr so richtig auf. Mit 0,22 Millionen Gesamtzuschauern erreichte sie hervorragende Marktanteile von 1,4 Prozent bei allen und drei Prozent bei den Umworbenen. Der Senderschnitt, der zuletzt bei recht dürftigen 1,1 Prozent lag, wurde somit fast verdreifacht.

Gut liefen auch die Folgen vier bis sechs von «The 100», die es eine Woche später auf 0,21, 0,19 und 0,17 Millionen Zuschauer brachten. Während beim Gesamtpublikum 0,7 bis 1,1 Prozent ermittelt wurden, reichte es unter den 14- bis 49-Jährigen zu sehr ordentlichen 1,5 und starken 2,1 Prozent. Mit 0,12 bis 0,15 Millionen Umworbenen befand sich ein Großteil der Zuschauer im werberelevanten Alter.

Es folgte die dritte Ausstrahlungswoche, in der gleich zwei der drei Folgen die Zwei-Prozentmarke beim jungen Publikum knacken konnten. Genau genommen konnten für die Serie bei sixx 1,8, 2,0 und 2,3 Prozent ermittelt werden, womit man sich durchgehend oberhalb des eigenen Senderschnitts platzierte. Nicht ganz so stark lief es hingegen beim Gesamtpublikum, wo man Werte zwischen 0,7 und 1,0 Prozent generierte. 0,20 Millionen Menschen, ermittelt bei der ersten Folge des Abends, sahen maximal zu.

Mit kleinen Problemen hatten erst die letzten vier Folgen der Staffel zu kämpfen, die am 21. Dezember ab 21.10 Uhr zu sehen waren. Nachdem die erste Folge des Abends mit 0,14 Millionen Zuschauern insgesamt und mäßigen 1,1 Prozent der Umworbenen einen neuen Tiefstwert aufgestellt hatte, ging es für die Folgen zwei und drei auf solide 1,4 bzw. 1,3 Prozent bergauf. Die Reichweite veränderte sich zugleich nur wenig, blieb mit 0,14 bzw. 0,12 Millionen aber unter dem Niveau der Vorwochen. Das Staffelfinale selbst begann erst kurz vor Mitternacht und hielt noch 0,10 Millionen Zuschauer und gute 1,6 Prozent bei der Stange.

Fazit: Durchschnittlich sahen die vierte Staffel von «The 100»  0,17 Millionen Menschen, was für sixx mit einem Gesamtmarktanteil von 0,8 Prozent einherging. Aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen stammten dabei 0,13 Millionen, die die mittlere Zielgruppen-Quote auf 1,7 Prozent ansteigen ließen. Damit holte die vierte Staffel von «The 100» bei sixx deutlich weniger Zuschauer als die dritte Runde bei ProSieben. Aufgrund der niedrigeren Ansprüche des Frauensenders darf man aber trotzdem sehr zufrieden sein, schließlich konnte der zuletzt recht schwache Senderschnitt problemlos überboten werden.

Kurz-URL: qmde.de/98029
Finde ich...
super
schade
97 %
3 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Gute Filmvorsätze für 2018nächster Artikel«Greatest Showman»: Das energiereiche Wohlfühlmusical, das heller im Köpfchen ist, als es den Anschein erweckt
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Mr. Cutty
02.01.2018 23:25 Uhr 1
Seit dem 28.12.2017 bei Maxdome im Monatspaket. Am besten dort die 4. Staffel schauen.
Vittel
03.01.2018 09:32 Uhr 2
Habe bisher nur die erste Staffel gesehen, gefällt mir aber gut.
Leider gibt es bei Maxdome momentan für mich fast nichts anderes Interessantes zu sehen, da lohnt sich selbst der kostenlos Monat nicht.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Gary Lineker wandelt seinen legendären Fußball-Spruch ab. https://t.co/r4AM8vvBMy #GERSWE
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Animal Kingdom» - Staffel 1

Zum Verkaufsstart der hochgelobten Thriller-Serie «Animal Kingdom» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Charles Esten auf einen Sprung in Hamburg
Heißes Konzert von Charles Esten. Nach Clare Bowen kam am 14. Juni 2018 mit Charles Esten der zweite Country Music-Star der beliebten Serie "Nashvi... » mehr

Werbung