TV-News

Frühstart: MTV beschenkt Musikfans mit vorzeitigem Free-TV-Start

von   |  8 Kommentare

Überraschung: Der Musiksender MTV kehrt früher als bislang kommuniziert ins deutsche Free-TV zurück.

Der Rückzug von MTV ins Pay-TV machte sich ganz offensichtlich nicht bezahlt. Vor Monaten wurde daher beschlossen, diesen Schritt rückgängig zu machen. Und im Hause MTV scheint man es nicht abwarten zu können, wieder im Free-TV zu laufen: Zunächst wurde kommuniziert, ab 2018 in Deutschland unverschlüsselt zu senden, dann wurde öffentlich, dass eine Verbreitung über einige Partner bereits im Laufe des Dezembers dieses Jahres vorgesehen ist. Nun zieht MTV den Beginn seiner zweiten Free-TV-Ära noch weiter vor. Ab sofort ist MTV flächendeckend über Kabel und Satellit zu empfangen.

Begleitet wird der Relaunch von MTV durch eine Werbekampagne der Münchner Agentur BDA Creative. Neben einem TV-Spot werden Out-Of-Home-Werbemaßnahmen in deutschen Großstädten vorgenommen und digitalen Elemente wie Pre-Rolls und Display Ads eingesetzt. Zudem fahren BDA Creative und das MTV-Engagement-Team eine Social-Media-Strategie. Wie ein roter Faden zieht sich das Sprichwort „The best things in live are free“ durch die Kampagne sowie diverse weitere Aufforderungen rund um den Begriff „free“.

Marc Strotmann, Kreativchef von BDA, erklärt: „Wir haben nach einer Idee gesucht, die die freie Verfügbarkeit mit dem Spirit der Marke verbindet: mutig, überraschend, nonkonformistisch.“ „In Zeiten von Social Media werden gerade junge Menschen zunehmend müde, ihr Leben dauernd in Hochglanzposen zu dokumentieren. Manchmal tut es eben einfach nur gut, seinen Impulsen nachzugeben, sich gehen zu lassen und einfach nur zu genießen“, ergänzt derweil BDA-Geschäftsführer Benjamin Kerneck.

Kurz-URL: qmde.de/97794
Finde ich...
super
schade
87 %
13 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSchon bald: HBO will zehnte Runde «Curb Your Enthusiasm»nächster ArtikelDie Kritiker: «Der Kommissar und das Meer - Tage der Angst»
Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
Vittel
15.12.2017 12:32 Uhr 1
"Neben einem TV-Spot werden Out-Of-Home-Werbemaßnahmen in deutschen Großstädten vorgenommen und digitalen Elemente wie Pre-Rolls und Display Ads eingesetzt. Zudem fahren BDA Creative und das MTV-Engagement-Team eine Social-Media-Strategie. Wie ein roter Faden zieht sich das Sprichwort „The best things in live are free“ durch die Kampagne sowie diverse weitere Aufforderungen rund um den Begriff „free“."

Aha, das ist ja mal eine tolle Digitalstrategie.

Da spielt es auch gar keine Rolle mehr, dass der "Livestream" in bei mtv.de kein casting unterstützt und in einer unterirdischen Bitrate und Auflösung gesendet wird.

Im aktuellen Internet Explorer war es für mich gar nicht möglich, ein anständiges Bild zu bekommen. (Naja, das kann ja auch an meinem System liegen.)

Die MTV Android App wird mit 2.8 bewertet, da müssten längst alle Alarmglocken schrillen.
die Bildqualität auf meinem 10" Tablet ist auch grenzwertig und casting funktioniert auch nicht.

Ne, ne MTV, da ist die Jugend zu verwöhnt und ungeduldig heute, als dass man sie mit so was abspeisen könnte
Also entweder das Werbebugdet um den Faktor 100 erhöhen oder besser ein paar Millionen in eine nachhaltige Digitalisierungsstrategie investieren. Also nicht nur Strohfeuer in Social Media abbrennen.

Ich bin übrigens davon überzeugt, dass die Leute langsam kapieren, dass "the best things in Life" durchaus auch mal den ein oder anderen Euro kosten dürfen.
Aber nur, wenn es dann auch wirklich gut ist und funktioniert.


PS: Hier mal die Social Media Inhalte. Ich bin ja kein Experte, was Social Media angeht, aber irgendwas sagt mir, dass das eher nicht dem aktuellen Stand entspricht

https://twitter.com/hashtag/mtvgermany
https://www.facebook.com/MTVde
https://www.instagram.com/mtvgermany/?hl=de


PPS: Im aktuellen Spot sieht man die "beliebten" Pferdemasken.
Für Leute wie mich, die sich mit dem aktuellen Kram nicht mehr so auskennen, gibt es eine tolle Seite zum Nachschlagen "Knowyourmeme"

http://knowyourmeme.com/memes/horse-head-mask

Start: 2007
Peak lt. google trends: 2013

das ist ja richtig knorke und auch dufte würde ich sagen
Kingsdale
15.12.2017 13:44 Uhr 2
Kann mir nicht Vorstellen das MTV noch zeitgemäß ist, wie man am abgespeckten VIVA gesehen hat.
medical_fan
15.12.2017 17:03 Uhr 3
Musikfernsehen ist generell nicht mehr so attraktiv oder populär wie es vor 10 oder 2o Jaren mal war. Heutzutage gebe ich mein Wunschlied bei Youtube ein, kann es sofort hören/sehen und muss nicht ewig drauf warten. Aber wenn man mal beim Durchzappen hängen bleibt weil gute Musik läuft wieso nicht?
Burpie
15.12.2017 17:25 Uhr 4
MTV ist schon seit Wochen unverschlüsselt über Schüssel zu empfangen - und ab Mittags nur zum Wegschalten.Unzählige ungenießbare Teen Mom-Formate und abends irgendso anderes Zeug, bei dem Expartner auf eine Insel geschicht werden oder sich Idioten gegenseitig Tattoos verpassen. Absoluter Müll und überflüssig...
Sentinel2003
15.12.2017 17:49 Uhr 5
Das Musik Sender nicht mehr zeitgemäss sind, stimmt ja so nicht....im Pay TV haben Musik - Sender ja richtig gute Quoten....siehe diesen "de Luxe" Musik - Sender.
P-Joker
15.12.2017 17:58 Uhr 6
Die Sender im Pay-TV sind aber größtenteils nach Genre aufgeteilt.
Musikstile die einem nicht gefallen muss man sich also da nicht unbedingt antun.
Burpie
15.12.2017 18:01 Uhr 7
Deluxe ist schon lange eine gute Alternative im Free-TV...
Sentinel2003
16.12.2017 17:22 Uhr 8
Sag ich ja, und, dies "merken" die ja dort auch mit den sehr guten MA...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Florian Schmidt-Sommerfeld
Wieder 25:25?! Ist das jetzt son Hipster-Modeergebnis @DHB_Teams? ? #BadBoys
Chris Lymberopoulos
RT @DFB_Team: Letztes Länderspiel, letzter Länderspieltreffer und jetzt auch "Nationalmannschaftstor des Jahres 2017". Herzlichen Glückwun?
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «The Commuter»

Zum Kinostart des Actionthrillers «The Commuter» mit Superstar Liam Neeson verlost Quotenmeter.de tolle Fanpakete. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Tim McGraw, Faith Hill und Ed Sheeran wegen Urheberrechtsverletzung verklagt
Wegen dem Lied "The Rest of Our Life" wurde gegen Tim McGraw, Faith Hill und Ed Sheeran Klage eingereicht. Die australischen Songschreiber Sean Car... » mehr

Werbung