Primetime-Check

Dienstag, 12. Dezember 2017

von

Wie lief der Serienabend für Das Erste und wie kamen die Trickserien bei ProSieben an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 55,1%
  • 14-49: 59,8%
Das Erste eröffnete die Primetime mit «Die Kanzlei» und 4,80 Millionen Fernsehenden, was tollen 15,8 Prozent Marktanteil glich. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden ähnlich erfreuliche 9,1 Prozent erreicht. «In aller Freundschaft» kletterte im Anschluss auf 5,25 Millionen und 17,4 respektive 10,0 Prozent Marktanteil. «Fakt» begnügte sich ab 21.50 Uhr mit akzeptablen 10,9 sowie mageren 4,7 Prozent. RTL kam mit «Bones» auf 2,19 und 2,20 Millionen Krimifreunde, bei den Werberelevanten waren für beide Folgen 11,7 Prozent Marktanteil drin. «CSI – Den Tätern auf der Spur» schloss mit 1,76 Millionen und 11,3 Prozent an.

«ZDFzeit» legte um 20.15 Uhr mit 2,02 Millionen Wissbegierigen los, «Frontal 21» schloss mit 2,10 Millionen an. Schlechte 6,7 und 6,9 Prozent Marktanteil wurden insgesamt erreicht, bei den Jüngeren waren schwache 4,1 und 3,9 Prozent drin. Das «heute-journal» verbesserte sich auf solide 12,5 Prozent Marktanteil bei allen sowie auf sehr gute 7,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. «37 Grad» kam danach auf 8,9 und 7,2 Prozent. Sat.1 begann seine Primetime mit «Keine zweite Chancen», was 1,96 Millionen Fernsehende ansprach. «akte 20.17» schloss mit 1,17 Millionen Interessenten an. Die Zielgruppe schaltete nur zu schwachen 6,3 und miesen 5,0 Prozent ein. Bei VOX holte «6 Mütter» eine Reichweite von 1,62 Millionen Neugierigen, die Umworbenen schalteten zu sehr guten 9,5 Prozent ein. «Richtig (v)erzogen» folgte mit 1,00 Millionen und guten 7,8 Prozent.

ProSieben erreichte mit vier «Die Simpson»-Folgen zwischen 1,12 und 1,02 Millionen Trickfreunde, in der Zielgruppe standen akzeptable 9,3 bis 9,8 Prozent Marktanteil auf dem Zettel. «Family Guy» folgte mit 0,85 und 0,75 Millionen Interessenten, die Umworbenen waren zu guten 10,2 und sehr guten 11,1 Prozent mit von der Partie. kabel eins brachte es mit «Rosins Restaurants» indes auf 1,12 Millionen Neugierige, das «K1 Magazin» überzeugte danach mit 0,81 Millionen. Bei den Werberelevanten standen tolle 6,5 und 6,4 Prozent auf dem Zettel. «Zuhause im Glück» bescherte RTL II 1,03 Millionen Zuschauende, «Pop-Giganten» schloss mit 0,72 Millionen an. In der Zielgruppe wurden maue 4,0 und passable 5,1 Prozent Marktanteil eingefahren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/97723
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStatt Einbruch Steigerung: «6 Mütter»-Geschichte wiederholt sich nichtnächster ArtikelDie Kritiker: «Hit Mom - Mörderische Weihnachten»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Ticket
Freut ihr euch auf #JudithGrimes? Heute endlich eine neue Folge #TheWalkingDead streamen mit Sky Ticket. #TWDaufFOX https://t.co/D5Psc7FKXl
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung