Kino-News

Die umsatzstärksten Filme des Jahres 2017

Unter den ertragreichsten Filmen des Jahres 2017 finden sich einige cinematische Highlights wieder, welche die Kinokassen in Höchstform klingeln ließen.

Wie hoch waren die eingespielten Gewinne wirklich? Wer hatte das beste Premieren-Wochenende? Und was sind die weiteren Einnahmequellen der größten Streifen und derer Produzenten?

Die Schöne und das Biest an der Spitze
Unter den zehn Kinofilmen mit den meisten Umsätzen finden sich wenig überraschend ebenso die bekanntesten des Jahres 2017 wieder. Der Spitzenplatz gebührt "Die Schöne und das Biest", welcher über 504 Millionen $ an den Kinokassen einspielte. Diese Summe des von Disney-Klassikers kam durch Ticketverkäufe in schwindelerregender Höhe zustande. Gleich 56,6 Millionen Menschen wollten den Film sehen. Insbesondere Emma Watson in der Hauptrolle und die bereits allseits bekannte Geschichte lockten viele Menschen in die Kinosäle.
Direkt gefolgt wird Disney von einer Comic-Verfilmung. "Wonder Woman" wurde von Warner Bros. veröffentlicht und spielte insgesamt 412,5 Millionen $ ein, die durch knapp 46,4 Millionen Ticketverkäufe zustande kamen. Der Film erschien bereits im Februar dieses Jahres und baut vor allem auf die schauspielerischen Fähigkeiten von Gal Gadot und Chris Pine. Während Die Schöne und das Biest noch auf die Musical-Schiene abzielt, handelt es sich bei Wonder Woman um einen Action-Streifen.

Chris Pratt, Zoe Saldana und Vin Diesel sind die bekanntesten Namen in "Guardians of the Galaxy Vol. 2", welcher Anfang Mai erschien. Abermals hat Disney seine Finger im Spiel, was sich an Rang drei in der Liste der erfolgreichsten 2017-er Filme äußert. Gleich 43,8 Millionen Kinobesucher zahlten an den jeweiligen Kassen für ein Ticket und brachten den Produzenten damit einen Gesamtgewinn von 389,8 Millionen $ ein. Da sich Weltraum-Abenteuer immer gut vermarkten lassen, war der Erfolg auch diesmal keine allzu große Sensation, sondern vielmehr erwartbar.

Fortsetzungen und Neuverfilmung von King-Roman
Platz 4 geht erstmals an Sony Pictures, die mit "Spider-Man: Homecoming" großen Erfolg hatten und den Actionfilm ab Juli dieses Jahres an die Spitze der Charts brachten. Held Peter, verkörpert durch Tom Holland, kehrt nach dem Duell mit den Avengers zurück nach Hause und möchte sich dort als mehr als nur Spider-Man beweisen. Robert Downey Jr. als Mentor und Michael Keaton als Gegenspieler bringen die nötige Action in den Film hinein. Nicht zuletzt aufgrund der großen Namen wurden 37,5 Millionen Tickets gekauft, die sich in einer Gesamtsumme von 334,2 Millionen $ niederschlagen. Eine Fortsetzung einer erfolgreichen Reihe zieht also wie so oft.

Der verrückteste Film des Jahres ist wohl "Es", der auf den in den USA verschrieenen Horror-Clowns und dem gleichnamigen Roman von Stephen King basiert. Entsprechend veröffentlichten Warner Bros. einen Horrorfilm, der sich gewaschen hat und daher mit einer Altersgrenze von 16 Jahren belegt wurde. Im Hinblick auf die Gewinne schien das niemanden zu stören, denn 326,9 Millionen $ sprechen eine eindeutige Sprache. Da sich die Menschen insgesamt 36,7 Millionen Mal gruseln wollten, landete "Es" als Neuverfilmung des 1990-er Fernsehfilms auf Rang fünf der erfolgreichsten Filme. Der Argentinier Andrés Muschietti führte erfolgreich Regie.

Die erfolgreichsten Filme des Jahres in der Übersicht:
1. Die Schöne und das Biest (Walt Disney): $504.014.165 Bruttoeinnahmen
2. Wonder Woman (Warner Bros.): $412.563.408
3. Guardians of the Galaxy Vol. 2 (Walt Disney): $389.813.101
4. Spider-Man: Homecoming (Sony Pictures): $334.166.825
5. Es (Warner Bros.): $326.942.802
6. Thor: Tag der Entscheidung (Walt Disney): $277,468,394
7. Ich - Einfach unverbesserlich 3 (Universal): $264,386,470
8. Logan - The Wolverine (20th Century Fox): $226,277,068
9. Fast & Furious 8 (Universal): $225,764,765
10. Dunkirk (Warner Bros.): $188,043,731

Die Kinokasse ist nicht letzte Einnahmequelle
Bekanntlich hören die Einnahmen der Produzenten und Rechteinhaber nicht an der Kinokasse auf. Was wären wir schließlich ohne die richtigen Kostüme aus dem neuesten Disney-Schlager, nachgebildete Superhelden-Figuren oder Star Wars T-Shirts? Genau, es wäre alles nur halb so gut. Da dies auch die Merchandising-Experten wissen, geben sie sich an dieser Stelle besonders viel Mühe. Nicht zu Unrecht, wenn man einen Blick auf die Zahlen wirft. Laut den Business-Recherchen des BMWi machten zum Film gehörige Produkte wie Spielsachen, Poster, T-Shirts und Co. bei „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ ganze 52% der insgesamt 9,6 Milliarden $ Umsatz aus, während die Kinoeinnahmen lediglich 25% beitragen konnten. Nochmals 5% kamen durch die Veröffentlichung im TV zustande. Dies läuft gewöhnlich schrittweise ab und beginnt bei On-Demand-Video-Services, bevor sich das Pay-TV erstmals die Rechte sichert. Schließlich kommt es im dritten Schritt zur Ausstrahlung im Free-TV. Klar ist, dass nicht alle solange warten möchten. Für diejenigen gibt es Filme dann auch entsprechend als DVD oder Blu-Ray zu kaufen. Selbst wenn der Markt hier dank Netflix, Amazon und zukünftig auch vermehrt durch Apple eher rückläufig ist, bleibt der Filmverkauf und -verleih ein wichtiger Faktor in der Gesamtbetrachtung. Ein Studio erhält grundsätzlich rund 40% der DVD- und Leihpreise, sodass sich abermals eine gewichtige Summe zum Gesamtumsatz hinzugesellt. Als Beispiel eines besonders erfolgreichen Films lässt sich in dieser Kategorie "Avatar" anführen, der alleine in den USA über 600 Millionen $ an DVD-Verkäufen einnahm. Dazu kamen noch weitere 57 Millionen $ in Leihgebühren.

Manche mögen's spielerisch
Nicht nur durch den Aufstieg des eSports: immer wichtiger ist heutzutage die Umsetzung eines erfolgreichen Films in ein Spiel für Konsole, PC oder ein anderes Endgerät, das die Anforderungen der jeweiligen Zielgruppe erfüllt. Vor allem aufgrund der vorherigen Präsenz auf der Leinwand können solche Games zu großen Erfolgen werden. Beispiele solcher gelungener Übernahmen sind zum Beispiel Tomb Raider, Jurassic Park oder Superman. Das Potential hört keineswegs bereits auf der Playstation oder Xbox auf, sondern setzt sich in anderer Form auch auf PC und Mobilgeräten fort, auf denen viele der berühmten Franchises auch als Slot-Games angeboten werden. Direkt heraus stechen dort Spin-Offs von Bridesmaids, Ghostbusters und Co. Durch die spielerische Umsetzung bietet sich schon früh nach der Filmveröffentlichung die Option zum abermaligen Erleben des Gesehenen, diesmal mit eigener Partizipation - und einem positiven finanziellen Nebeneffekt für die Produzenten der Filme. Oft sind sogar der passende Original-Soundtrack und Szenen aus dem Film integriert und verbessern das Gesamterlebnis somit noch etwas mehr.

Eine lange Zeit erfolgreiche Videospiel-Reihe basiert im Übrigen auf dem ultimativen Agenten-Klassiker 007. Wenn James Bond seine berühmtesten Sätze sagt, möchten dies seit 1982 auch die Spiele-Fans nicht verpassen. Insgesamt konnten sie sich im Laufe der Jahrzehnte bis zur letzten Spieleveröffentlichung im Jahr 2012 über 26 verschiedene Titel freuen, einige mehr, andere weniger erfolgreich. Zuletzt mehrten sich die Gerüchte über die Rückkehr der Spielereihe in neuer Form und neuen Produzenten. Die Fans sind gespannt, denn durch die kommenden Filme wird sicherlich wieder einiges an Potential zur Adaption bestehen.

Das sind sie also - die erfolgreichsten Filme des Jahres 2017, ihre Umsätze und die Potentiale, die von außenstehenden oft überhaupt nicht bedacht werden, wenn von Erfolg oder Misserfolg am Box Office gesprochen wird. Selbst ein Film, der sich nicht in die Top 10 eines Jahres spielt, aber dafür im Merchandising-Sektor ein großer Erfolg ist, wird von den Produzenten fast ebenso gerne angenommen wie erstere Variante.

Kurz-URL: qmde.de/97461
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGlücksspiele und Lifestyle als gutes Zusammenspiel - Chance auf die Millionennächster ArtikelChina-Serie für Netflix
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung