TV-News

RTLplus reduziert Gameshow-Schiene

von   |  1 Kommentar

Die Änderungen betreffen das Wochenende. Dort wird auch teils an der Primetime geschraubt. So kommt das "deutsche «Law & Order»" zu mehr Einsätzen.

Der Best-Ager-Sender RTLplus baut sein Programm am Wochenende kräftig um. Markanteste Verschiebung: Fortan werden die seit ihrem Start stets täglich gezeigten Gameshows am Samstag und Sonntag am Vorabend eine Pause einlegen. Die Änderung greift ab dem 9. Dezember. Konkret wird der Kölner Kanal dann auf alle fünf Formate («Der Preis ist heiß», «Jeopardy», «Familien Duell», «Ruck zuck» sowie «Glücksrad» im Zeitraum zwischen 17.45 und 20.15 Uhr) verzichten. Unberührt bleiben die Nacht-Wiederholungen, sie bleiben Teil des Programms.

Der Ersatz dürfte unter TV-Fans vielleicht nicht für viel Freude sorgen, vielleicht aber höhere Quoten garantieren. Beginnend mit dem zweiten Advents-Wochenende laufen samstags ab 17.45 Uhr drei weitere Folgen der Gerichtssendung «Das Strafgericht» mit Richter Ulrich Wetzel. Konkret laufen dann allein zwischen 10.00 und 20.15 Uhr zwölf Episoden verschiedener Courtshows, beginnend mit «Das Jugendgericht» (3 Folgen), dann «Das Strafgericht» (auch 3 Folgen) und dem «Familiengericht». Ab 17 Uhr unterbricht «Staatsanwalt Posch» die Dauerberieselung kurz, ehe es um 17.45 Uhr mit Angeklagten, Staatsanwälten, Verteidigern und Zeugen weitergeht.

Etwas kreativer wird der Sender dann sonntags, beginnend am 10. Dezember. Hier läuft um 17.45 Uhr noch einmal eine der kurzen «Staatsanwalt Posch»-Folgen, ehe ab 18.10 Uhr dann zwei Episoden der eigentlich für VOX gemachten Tier-Sendung «hundkatzemaus» wiederholt werden.

Und auch die Primetime wird geändert: Samstags verzichtet RTLplus ab dem 2. Dezember auf den eigentlich ab 20.15 Uhr geplanten Doppelpack von «Magnum». Stattdessen laufen zwischen 20.15 und 21.55 Uhr zwei alte Folgen von «Im Namen des Gesetzes». «Gerichtsmedizinerin Dr. Samantha Ryan» bleibt am späteren Abend aber unberührt im Programm. «Im Namen des Gesetzes», die deutsche Adaption von «Law & Order» lief ab 1994 13 Jahre lang bei RTL. RTLplus wiederholt schon dienstags zur besten Sendezeit in großer Stückzahl. Hier laufen vier Episoden der Serie nonstop, nicht selten mit klar über 300.000 Zuschauern. http://www.quotenmeter.de/n/96566/tele5-ist-kabel-eins-auf-den-fersen

Kurz-URL: qmde.de/97184
Finde ich...
super
schade
20 %
80 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II verschiebt seine Soap-Wiederholungennächster ArtikelSony schnappt sich Quentin Tarantinos nächsten Film
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
medical_fan
17.11.2017 16:45 Uhr 1
Dann ist man mit Im Namen des Gesetzes schon früher durch und wehe die fangen wieder von vorne an so gute Serien im Archiv und dann immer wieder von vorne anfangen...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps


Werbung