Kino-News

Gerüchteküche: Jake Gyllenhaal soll Ben Affleck als Batman beerben

von   |  2 Kommentare

Die Gerüchteküche brodelt wieder: Angeblich soll Jake Gyllenhaal bald die Batman-Rolle übernehmen. Ben Affleck steigt demnach aus dem DC-Filmuniversum aus.

Obwohl selbst einige der bösesten Verrisse von «Batman v Superman: Dawn of Justice» seine Darbietung positiv herausgestellt haben, ist Ben Afflecks Einstellung zur Batman-Rolle seither eine sehr wechselmütige: Praktisch auf jedes Affleck-Interview, in dem er passioniert über die Figur spricht, folgt eines, in dem der zweifache Oscar-Preisträger so wirkt, als wolle er das DC-Universum einfach nur hinter sich lassen. Erst kürzlich gab Ben Affleck der Presse gegenüber zu Protokoll, er warte auf eine Gelegenheit, das Batman-Kostüm auf "coole und würdevolle Weise" an den Nagel zu hängen. Und angeblich gibt es bereits einen Favoriten für Afflecks Nachfolge.

Filmjournalist John Campea behauptet in seinem neusten Podcast, aus sicheren Quellen erfahren zu haben, dass Jake Gyllenhaal in naher Zukunft die Batman-Rolle übernehmen soll. Der «Nightcrawler»-Mime sei die erste Wahl von «Planet der Affen – Survival»-Regisseur Matt Reeves für seine geplante Batman-Trilogie, über die es noch vor wenigen Wochen hieß, dass Affleck als Hauptdarsteller sicher sei.

Laut Campea haben DC Films, Warner Bros. und Affleck bereits eine Einigung getroffen, dass Affleck demnächst die Batman-Rolle abgibt – es sei nur noch nicht öffentlich gemacht worden, um die «Justice League»-Promo nicht zu überschatten. Zu einem Vertragsabschluss mit Gyllenhaal sei es allerdings noch nicht gekommen. Unklar ist außerdem, ob Reeves' Batman-Trilogie in einem alternativen Universum spielt, in dem «Justice League» und «Batman v Superman: Dawn of Justice» nie geschehen sind, oder ob sie im selben Filmuniversum angesiedelt ist und Gyllenhaals Figur Ben Afflecks Bruce Wayne als Batman beerbt.

Glaubt ihr der Gerüchteküche, dass Affleck in einer kommenden Batman-Trilogie durch Gyllenhaal ersetzt wird?
Ich hoffe, dass das stimmt
24,0%
Ich will mehr Affleck, hoffentlich ist das eine Ente!
35,0%
Mir doch egal, ich mag nur «Wonder Woman»!
14,0%
Ich glaube, dass Affleck geht, aber er wird nicht durch Gyllenhaal ersetzt
27,0%


Kurz-URL: qmde.de/97179
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Tatort - Gott ist auch nur ein Mensch»nächster ArtikelLuke Mockridge: ,Humor war immer meine Waffe und mein Überlebensmechanismus'
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Nr27
18.11.2017 14:51 Uhr 1
Affleck macht das schon nicht schlecht (wenngleich er in "Batman v Superman" überzeugender spielte als in "Justice League", wo er etwas leidenschaftslos wirkt), aber für eine komplette Trilogie, die vermutlich an die zehn Jahre in Anspruch nehmen würde, ist er vielleicht doch ein bißchen alt. Gyllenhaal fände ich jedenfalls eine tolle Alternative.
freetake
22.11.2017 16:22 Uhr 2
Gute Idee.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung