Primetime-Check

Sonntag, 5. November 2017

von

Heute mit zwei übermächtigen Playern in der Primetime – und mit einem klaren Verlierer.

Maria Furtwängler ist weiterhin eine der beliebtesten Kommissarinnen unseres Landes. Ihr inzwischen 25. Fall, der am Sonntag zur besten Ausstrahlungszeit im Ersten lief, lockte im Schnitt 10.22 Millionen Menschen ab drei Jahren an und sicherte sich somit spielend leicht den Tagessieg. 28,1 Prozent Marktanteil resultierten daraus. Auch bei den Jungen ging Position eins mit 2,60 Millionen Zuschauern (20,9%) an den Krimi im Ersten. Ab 21.45 Uhr zeigte der Sender nicht wie zunächst geplant eine Wiederholung des «Urbino-Krimi», sondern eine 60 Minuten lange Enthüllungs-Reportage zu den „Paradise Papers“. Die Reichweite fiel auf 4,10 Millionen Zuschauer, die Quote blieb mit 14,7 Prozent insgesamt und 8,8 Prozent bei den Jungen klar überdurchschnittlich.

Stark schnitten am Sonntag auch Sat.1 und ProSieben ab. In Sat.1 kam eine neue Folge von «Luke! Die Woche & Ich» auf neue Allzeit-Rekorde. Die Show, in der Teile des «Fack Ju Göhte»-Ensembles zu Gast waren, landete bei spitzenmäßigen 18,8 Prozent ab 22.50 Uhr. Im Vorfeld hatte schon eine neue Blind-Audition-Folge von «The Voice of Germany»  mit diesmal 19,3 Prozent Marktanteil (3,97 Millionen) für ordentlich Furore gesorgt. Auf 12,5 Prozent Marktanteil kam bei ProSieben die primetime-füllende Wiederholung des Blockbusters «Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1». 2,12 Millionen Menschen sahen zu.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 54,5%
  • 14-49: 59,5%
All das ging zu Lasten des Senders VOX, das mit «Grill den Profi»  den Pfad des Erfolgs verlassen hat. Diesmal reichte es nur zu fünf Prozent bei den Umworbenen, zwischen 20.15 und 23.30 Uhr schauten im Schnitt gerade einmal 1,20 Millionen Leute zu. Immerhin lag man somit noch vor kabel eins und RTL II. Dort holten «Die spektakulärsten Kriminalfälle»  sowie «The Big Wedding»  keine berauschenden Ergebnisse: 3,2 und 2,7 Prozent Marktanteil wurden bei den Jungen gemessen, womit man deutlich unterhalb der Sendernorm lag.

Gut schnitt RTL mit dem Film «Pixels»  ab (2,29 Millionen Zuschauer, 12,6%) und auch das ZDF hatte durchaus Grund zur Freude. Ab 20.15 Uhr kam die Romanze «Marie fängt Feuer» auf 4,27 Millionen Zuschauer, was passable 11,8 Prozent Marktanteil bei Allen nach sich zog. Bei den Jungen wurden 5,3 Prozent Marktanteil eingefahren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/96901
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGesprächsbedarf: «Doppelpass» knackt die Millionen-Marke, «Wontorra» im Aufwindnächster ArtikelLindholm-«Tatort» büßt ein
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung