Primetime-Check

Samstag, 21. Oktober 2017

von

Verrückte Talente vs. Schlagerstars vs. Darts: Wer hatte am Samstag in welcher Zuschauergruppe die Nase vorn? Oder war es am Ende doch ein ZDF-Krimi, der allen davon lief?

Die meisten werberelevanten Zuschauer sicherte sich am Abend RTL, das mit einer neuen Folge von «Das Supertalent» 1,94 Millionen 14- bis 49-Jährige unterhielt. Während sich in der Zielgruppe so herausragende 20,8 Prozent ergaben, reichte es beim Gesamtpublikum zu ebenfalls starken 13,2 Prozent bei 3,91 Millionen Gesamtzuschauern. «Take Me Out», das das Zepter ab 22.15 Uhr übernahm, hielt 2,69 Millionen Gesamtzuschauer und gute 18,5 Prozent der Umworbenen beim Sender. Für den Tagessieg bei allen reichten diese Zahlen bei weitem nicht; den sicherte sich in der Zwischenzeit eine Folge von «Ein starkes Team» im ZDF. Angesichts von 7,13 Millionen Zuschauern und 23,8 Prozent wird man in Mainz sehr zufrieden sein können, bei allen landete das ZDF deutlich vor dem «Supertalent». Bei den Jüngeren lief es etwas schwächer, mit 10,2 Prozent aber ebenfalls lobenswert. «Der Kriminalist» verlor nach 21.45 Uhr auf 4,38 Millionen Zuschauer und ordentliche 15,7 Prozent insgesamt.

Auf Platz zwei landete unterdessen der «Schlagerbooom» im Ersten, der 4,86 Millionen Zuschauer zu unterhalten wusste. Für das Musik-Event ging so ein Marktanteil von guten 17,7 Prozent bei allen und überdurchschnittlichen 8,4 Prozent der 14- bis 49-Jährigen einher. Das Kontrastprogramm sendete in der Zwischenzeit ProSieben, wo die Darts-Elite zur «World Series of Darts – German Masters» zusammenkam. Mit nur 0,80 Millionen Zuschauern stellte das Halbfinale aber alles andere als einen Zuschauerhit dar, bei den Jüngeren reichte es zu gerade einmal fünf Prozent. Als noch weniger relevant erwies sich die Live-Übertragung aus Düsseldorf beim Gesamtpublikum, das zu 2,7 Prozent vertreten war. Ganz kleiner Trost: Zum Finale, das ab 23 Uhr gesendet wurde, ging es minimal auf 3,9 und 6,3 Prozent der Zuschauer bergauf.

Bitte für ProSieben: Schwesternsender kabel eins, das eine Doppelfolge von «Hawaii Five-0» zeigte, landete zugleich mit 1,14 Millionen und 1,13 Millionen Zuschauern vor der Darts-Übertragung. Während bei allen bis zu 3,9 Prozent zustande kamen, reichte es bei den 14- bis 49-Jährigen zu schönen 5,6 Prozent und unterdurchschnittlichen 4,2 Prozent. Selbst als nach 22 Uhr «Scorpion» auf Sendung ging, blieben 1,07 Millionen Zuschauer und annehmbare 5,1 Prozent der Jüngeren an ihren Fernsehern. Wären zu guter Letzt noch RTL II, Sat.1 und VOX zu erwähnen, die am Samstag allesamt auf Filme vertrauten. Die meisten Zuschauer sicherte sich dabei «Mr. and Mrs. Smith», das es bei VOX auf 1,15 Millionen Zuschauer und starke 7,9 Prozent der Umworbenen brachte. «Cold Justice: Sex Crimes» verlor danach allerdings deutlich auf 3,9 Prozent bei allen bzw. miese drei Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

«Hancock», das zugleich bei Sat.1 lief, musste sich mit dürftigen 0,98 Millionen Zuschauern und 5,6 Prozent der Umworbenen zufriedengeben. Immerhin lief es für «I, Robot» im Anschluss aber deutlich freundlicher, mit 1,18 Millionen Menschen und 8,2 Prozent der Jüngeren reichte es für ein solides Ergebnis. Mit Bronze im kleinen Film-Wettkampf musste sich unterdessen RTL II begnügen, das mit «Der verbotene Schlüssel» nicht über 0,92 Millionen hinauskam. Mit 5,5 Prozent der Jüngeren lief es dabei trotz allem gar nicht schlecht. Bei allen schauten 3,1 Prozent zu, bevor es nach 22 Uhr für <

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/96621
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben: «World Series of Darts» fliegt am Senderschnitt vorbeinächster Artikel«Sportschau» sichert sich Saisonrekord
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung