Soap-Check

«Sturm der Liebe»: Die Neuen stehen bereits in den Startlöchern

von

«Sturm der Liebe» konnte während der 13. Staffel den Abwärtstrend stoppen. Die Aufgabe für Marolt und Co. ab November: Der Telenovela wieder zu altem Glanz verhelfen.

«Sturm der Liebe»: Quoten

  • Staffel 10: 19,5%
  • Staffel 11: 17,9%
  • Staffel 12: 15,7%
Marktanteil ab drei
Ein ungewohnt schnelles Ende findet die aktuelle Liebesgeschichte rund um Ella, Rebecca und William – die 13. Staffel «Sturm der Liebe»  wird bereits Mitte November nach 120 Folgen auslaufen. Danach werden Larissa Marolt, Sebastian Fischer und Dieter Bach übernehmen. Nun wurde auch bekannt, dass bereits ein paar Tage nach dem Ende der aktuellen Staffel in neue Gesichter im Fürstenhof auftauchen werden. Désirée von Delft wird künftig als extrem schüchterne Küchenhilfe Romy Ehrlinger den Cast verstärken. Kurz darauf kommt auch Isabell Ege als Jessica Bronckhorst nach Bichlheim, die am Fürstenhof mit einem dunklen Kapitel ihrer Vergangenheit abschließen will – dabei spielt Viktor Saalfeld eine entscheidende Rolle. Anfang Dezember erhält die Telenovela dann noch durch Sandro Kirtzel Verstärkung: er wird den ehrgeizigen Bruder von Alicia Lindbergh (Larissa Marolt) spielen.

Bei einer solch schnell abgewickelten Staffel steht natürlich die Frage im Raum, wie gut die aktuelle Liebeskonstellation beim Publikum ankam. Schließlich läge die Vermutung nahe, dass ein schnelles Ende mit schwachen Quoten einhergeht. Doch bis dato schlägt sich die 13. Staffel «Sturm der Liebe» recht ordentlich. Wie auch ihre Vorgänger-Season verzeichnete sie bisher 15,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum, muss sich aber mit Reichweiten-Verlusten abfinden. Die durchschnittlich 160.000 verlorenen Interessenten lassen sich aber auf das insgesamt zuschauerschwache Sommerloch zurückführen – damit musste sich die 12. Staffel kaum herumschlagen.

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen liegt die 13. Staffel voll im Soll der vorangegangenen Runde. Für die Verhältnisse des Ersten erzielte «Sturm der Liebe» zuletzt sogar gute 6,9 Prozent Marktanteil in dieser Gruppe und rangierte nur 0,1 Punkte unter dem Schnitt der 12. Staffel. Angesichts der dramatischen Verluste in den vergangenen Jahren – lange erwirtschaftete die Soap über 20 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum – ist die derzeitige Stabilisierung definitiv ein Erfolg. Und vielleicht bewährt sich das Konzept der kürzeren Staffeln in Zukunft.

Und so geht es weiter:


Während Susan verzweifelt Alicia zur Unfallstelle holt, zieht Beatrice sich zurück. Nils eilt sofort ins Krankenhaus, wo Tina operiert wird. Sie schwebt zunächst in Lebensgefahr, doch am nächsten Morgen gibt Alicia Entwarnung. Da Nils Ella nicht erreichen kann, informiert er Rebecca. Als sie eine Tasche für Tina packt, findet Rebecca den gefälschten Gen-Test, von dem sie Nils erzählt. Beatrice stellt unterdessen fest, dass sie den echten Test verloren hat. Zu ihrem Pech wurde er auch bereits gefunden - von Christoph.

Werner und Charlotte feiern im Kreise ihrer Lieben ihre Hochzeit. Dabei fängt ausgerechnet Melli den Brautstrauß, was André Hoffnung gibt. Er schwört Melli noch einmal seine Liebe, doch die beharrt auf ihrer Entscheidung. Währenddessen erfährt Werner, dass die Ermittlungen gegen ihn wegen Verjährung eingestellt werden. William und Robert haben daraufhin die Idee, Werner und Charlotte auf Hochzeitsreise an den Gardasee zu schicken. William soll derweil ihre Anteile verwalten und bekommt sogar seinen Job als Fitnesstrainer zurück. Als Werner und Charlotte sich verabschieden, beschließt André spontan mitzureisen.

Rebecca ist trotz des Zerwürfnisses mit Ella stolz, dass sie die Hochzeit allein gestemmt und William sich mit seinem Vater versöhnt hat. Ob sie auch einmal so romantisch heiraten wird?

Was sonst noch war:


Überraschend früh, nämlich in dieser Woche und damit knapp vier Monate vor dem Beginn der 15 Staffel, gab der NDR die Hauptbesetzung der neuen 200 Folgen «Rote Rosen» bekannt. Die neue Story wird sich um Sonja Pasch drehen, verkörpert durch die Theaterschauspielerin Madeleine Niesche. Mehr zu den neuen Charakteren und deren Geschichte gibt es hier.

Am 8. Oktober 2007 strahle der BR Fernsehen erstmals «Dahoam is dahoam» aus – die erfolgreiche Heimat-Soap feiert 2017 also ihr zehnjähriges Jubiläum. Dementsprechend groß war auch das Interesse am jährlichen Fan-Tag am Drehort in Dachau vor den Toren Münchens. Der Sender lud am Wochenende in den fiktiven Ort Lansing, dem Aufruf kamen knapp 12.000 Menschen nach. Die Süddeutsche Zeitung war sogar vor Ort.

Einen ehemaligen «DSDS»-Teilnehmer konnten die «Köln 50667»-Fans am Dienstag bestaunen. Als Background-Tänzer Martin „Spikeflex“ Zerger war Aytug Gün in der RTL II-Soap zu sehen. Der 29-Jährige wurde in der 2016er-Staffel der RTL-Castingshow letztlich Zehnter.

Kurz-URL: qmde.de/96527
Finde ich...
super
schade
85 %
15 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStartschuss für 6. «House of Cards»-Staffelnächster ArtikelABC Family-Nachfolger Freeform: Doppelt so viele Serienabende
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Fußball: UEFA Europa League 1. FC Köln - FC Arsenal

Heute • 18:30 Uhr • Sky Sport 2 HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
.@HerthaBSC hat nach einer knappen Niederlage beim @AthleticClub Bilbao keine Chance aufs Weiterkommen mehr. #SkyEL? https://t.co/ax4bJ7eKpJ
Wolff Fuss
Siehste...ohne Videobeweis flutschts beim FC #KOEARS ...
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Begabt - Die Gleichung eines Lebens»

Zum Heimkinostart der berührenden Tragikomödie «Begabt - Die Gleichung eines Lebens» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Anderson East erneut für zwei Konzerte in Deutschland
Im Januar 2018 kommt Anderson East erneut für zwei Konzerte nach Deutschland. 2015 gab Anderson East sein live Debüt in Deutschland und spielte im ... » mehr

Werbung