Primetime-Check

Donnerstag, 28. September 2017

von

Wie lief der Abend für die Spielfilme bei kabel eins und VOX? Und wie sah es für die Realitysendungen bei RTL II aus?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 54,9%
  • 14-49: 59,7%
Im Ersten erreichte «Hubert und Staller» mit einem Primetime-Special 3,72 Millionen Krimifreunde. Dies entsprach sehr guten 12,6 Prozent Marktanteil insgesamt. Bei den Jüngeren wurden tolle 8,8 Prozent eingefahren. «Kontraste» lief danach mit 12,5 und 8,4 Prozent nur minimal schwächer. Die «Tagesthemen» sanken auf magere 7,4 und solide 6,4 Prozent, ehe «Drei. Zwo. Eins. Michl Müller» noch weiter nachgab – auf 6,6 und 4,4 Prozent. Im ZDF eröffnete ein «Das Pubertier»-Doppel den Abend mit 2,42 und 2,18 Millionen TV-Nutzern und schwachen 8,2 sowie 7,4 Prozent Marktanteil bei allen. In der jungen Altersgruppe standen dagegen sehr erfreuliche 8,3 sowie 8,0 Prozent auf dem Zettel. Das «heute-journal» verbesserte sich ab 21.45 Uhr auf 14,3 und 10,4 Prozent, «maybrit illner» folgte mit sehr guten 15,4 und 7,1 Prozent.

RTL lockte zur besten Sendezeit 2,76 Millionen «Alarm für Cobra 11»-Fans zu sich. In der Zielgruppe düste der Actionkrimi zu sehr guten 16,1 Prozent. «Bad Cop» folgte mit 2,18 und 1,91 Millionen Interessenten und mäßigen 11,3 sowie guten 13,1 Prozent Marktanteil. Sat.1 setzte ab 20.15 Uhr auf «Criminal Minds» im Doppelpack. Gute 2,08 und passable 1,95 Millionen Krimifreunde schalteten ein, bei den Werberelevanten wurden gute 9,5 und 9,2 Prozent ermittelt. «Elementary» holte ab 22.05 Uhr nur noch maue 1,20 Millionen sowie magere 6,1 Prozent.

VOX überzeugte mit «Fast & Furious Five»: Gute 1,57 Millionen Gesamtzuschauer wurden eingefahren sowie sehr schöne 9,3 Prozent bei den Umworbenen. kabel eins brachte es mit «Auf Messers Schneide» auf 1,04 Millionen Filmfreunde, «Jagd auf roter Oktober» lief ab 22.35 Uhr mit 0,50 Millionen gemessen an der Sendezeit und den üblichen Maßstäben des Senders noch besser. Die Zielgruppe war zu mauen 3,8 sowie guten 5,1 Prozent mit an Bord. RTL II erreichte mit «Traumhochzeit zum Schnäppchenpreis» indes gute 0,98 Millionen Neugierige und passable 5,0 Prozent der Jüngeren. «Love Island» schloss mit 0,69 Millionen und sehr guten 6,5 Prozent an. Bei ProSieben floppte «Kiss Bang Love – endless summer» vollkommen: Nur 0,64 Millionen Fernsehende wurden gemessen, «red.» schloss mit ebenfalls miesen 0,52 Millionen an. Bei den Umworbenen waren schwache 4,7 und 5,5 Prozent Marktanteil drin.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/96138
Finde ich...
super
schade
93 %
7 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Bad Cop» läuft erneut unter «Cobra 11»-Niveaunächster ArtikelMaschmeyer-Show schnappt sich Lea Lange als Co-Jurorin
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shallow aus A Star is Born gewinnt Golden Globe
"Shallow" wurde mit dem Golden Globe 2019 ausgezeichnet. Am 6. Januar 2019 wurde im großen Ballsaal des Beverly Hilton Hotel die Golden Globes der ... » mehr

Werbung