TV-News

Sport1 bleibt sich mit ADAC GT Masters treu

von

Das Unternehmen hat den Vertrag für die kommenden Jahre verlängert.

Der Münchener Sportsender Sport1, der Deutsche Motorsport Bund (DMSB) und der ADAC haben die Verlängerung der «ADAC GT Masters»  bekannt gegeben. Die Serie, die erstmals im Jahr 2007 ausgetragen worden ist, wird auch in den kommenden Jahren bei Sport1 zu Hause sein. Der neue Vertrag sieht vor, dass der TV-Sender bis 2020 die Rechte hält. Das Sportunternehmen darf die Übertragungsrechte plattformunabhängig nutzen, daher neben Free-TV auch im Internet zeigen.

Der Sportsender strahlt die «ADAC GT Masters» samstags und sonntags ab 13.30 Uhr aus. Zudem kann fortan auch das Qualifying gezeigt werden. Darüber hinaus gibt es auch weiterhin die ADAC Formel 4 und die ADAC TCR Germany. Zum Abschluss des Rennwochenendes strahlt Sport1 schließlich noch ein Highlight-Magazin aus und berichtet über die ADAC SportGala.

Sport1-Chef Olaf Schröder (Bild) erläutert: "Mit der langfristigen Vertragsverlängerung setzen wir unsere erfolgreiche Partnerschaft mit dem ADAC fort und bieten den Zuschauern in unserem 'Home of Motorsport' auch künftig das ADAC GT Masters, die ADAC Formel 4 und die ADAC TCR Germany. Im Fokus steht mit der 'Liga der Supersportwagen' eine attraktive und zukunftsträchtige Serie, die dank der spektakulären GT3-Fahrzeuge eine hohe Wertschätzung in der Automobilsportszene genießt. Die große Markenvielfalt und das sowohl optisch als auch akustisch packende Racing-Erlebnis kommen auch bei unserem Publikum hervorragend an – das zeigt die positive Quoten-Entwicklung, zu der auch unser redaktionelles Konzept, der attraktive Sendeplatz und die begleitende 360°-Berichterstattung beitragen."

Lars Soutschka, ADAC-Geschäftsführer, ist ebenfalls glücklich: "Gemeinsam mit Sport1 haben wir das ADAC GT Masters erfolgreich weiterentwickelt. Wir freuen uns, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit in den kommenden drei Jahren fortsetzen. Die umfangreiche Live-Berichterstattung von Sport1lässt keine Wünsche offen, ob im TV oder auf den digitalen Plattformen von Sport1. Mit der langfristigen Verlängerung der Liveübertragungen des ADAC GT Masters, der ADAC Formel 4 und der ADAC TCR Germany schaffen wir für unsere Teilnehmer Planungssicherheit."

Kurz-URL: qmde.de/96037
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 24. September 2017nächster Artikel«Love Island» rettet Mager-Abend für RTL II
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung