Primetime-Check

Samstag, 16. September 2017

von

Wie hoch gewann «Das Supertalent» in der Zielgruppe? Wie stand es um «Hawaii Five-0» und «Rosewood» bei kabel eins? Dies und mehr im Primetime-Check …

«Das Supertalent»  brachte RTL den Primetime-Sieg in der wichtigen Zielgruppe ein: 1,95 Millionen der 14- bis 49-Jährigen sahen den elften Staffelauftakt ab 20.15 Uhr, 1,95 Millionen dieser Altersklasse waren zugegen. Insgesamt reichte es für eine Sehbeteiligung von 3,85 Millionen, woraus 14,2 Prozent am Gesamtmarkt folgten. Bei allen Fernsehenden wurde das ZDF die Nummer eins – dank «Ein starkes Team» , das mit einer neuen Folge 6,63 Millionen Zuschauer ab drei Jahren einsammelte. 23,5 Prozent Marktanteil wurden erzielt. 0,95 Millionen Jüngere brachten den Mainzern zudem eine erfreuliche Quote von 10,8 Prozent ein. «Dirndl! Fertig! Los! – Die Oktoberfestshow 2017» vom Ersten stellte sich direkt dahinter an, sie verbuchte bei 4,62 Millionen Interessenten 17,8 Prozent Marktanteil. 0,67 Millionen 14- bis 49-Jährige entsprachen 8,0 Prozent Marktanteil.

ProSieben landete mit «Star Wars: Die dunkle Bedrohung» und «Paranormal Activity: Ghost Dimension»  im einstelligen Bereich. Mehr als solide 9,8 beziehungsweise desolate 6,3 Prozent waren bei den Umworbenen nicht zu holen. 1,63 Millionen Bundesbürger unterhielt der erste Spielfilm, lediglich 0,55 Millionen der zweite. Von 6,0 auf 3,5 Prozent ging die Quote beim Gesamtpublikum runter. «Wir sind die Millers»  und «Kiss & Kill»  verhalfen Sat.1 indes zu durchgängig mittelmäßigen Ergebnissen. 9,1 sowie 9,3 Prozent standen bei den Werberelevanten zu Buche. 1,19 und 0,93 Millionen wollten die US-Komödien sehen, 4,3 und 4,9 Prozent kamen so bei Allen zustande.

VOX fiel mit «Wir wählen! 6 Familien und ihre Parteien» gehörig auf die Nase: Bei unterirdischen 4,4 Prozent Marktanteil blieb die XXL-Dokumentation hängen, 2,4 Prozent standen bei den Älteren auf dem Papier. Bloß 0,55 Millionen Menschen ab drei Jahren saßen hierfür vor den Mattscheiben, darunter mischten sich 0,34 Millionen Junge. kabel eins war mit seinem «Hawaii Five-0»-Dreierpack und «Rosewood»  zwischenzeitlich besser dran: 3,6, 3,9, 5,4 und 5,8 Prozent betrugen die Ergebnisse in der Zielgruppe. Die Zuschauerzahlen schwankten dabei zwischen 0,87 und 1,24 Millionen. Übel erwischte es RTL II, das mit «Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.» bei 2,4 und 2,0 Prozent Marktanteil herumkrebste. Gerade mal 0,41 und 0,42 Millionen aller Fernsehenden, davon 0,20 und 0,18 Millionen im jungen Alter, blieben für die Superheldenserie übrig.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/95867
Finde ich...
super
schade
16 %
84 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«3 Engel für Tiere» kommen schwach zurück, XXL-Wahldoku flopptnächster ArtikelZeljko Karajica über ESports: „Der TV-Durchbruch wird kommen“
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum»

Anlässlich des Kinostarts von «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum» verlost Quotenmeter.de tolle Gewinne rund um die Actionsaga mit Keanu Reeves. » mehr


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung