US-Quoten

«Big Brother» am Freitag klar geschwächt

von

Die CBS-Realityshow musste ein Season-Tief bei den Jungen hinnehmen – trotzdem war die Führung möglich. Bei The CW schwang sich «Masters of Illusion» zu einem Bestwert auf.

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 4,75 Mio. (3%, 18-49)
  2. NBC: 4,22 Mio. (3%, 18-49)
  3. ABC: 3,30 Mio. (3%, 18-49)
  4. FOX: 2,72 Mio. (2%, 18-49)
  5. The CW: 1,41 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Bisher nur zweimal war die aktuelle 19. Staffel von «Big Brother» freitags bei CBS zu sehen, zweimal waren dafür sieben Prozent Marktanteil bei den wichtigen 18- bis 49-Jährigen drin. Beim dritten Mal klappte das nicht mehr, die Quote fiel auf fünf Prozent und damit auf den niedrigsten Stand bisher für das Format in diesem Jahr. Bei allen Fernsehenden verfehlte man zudem zum zweiten Mal die Fünf-Millionenmarke und musste sich mit 4,94 Millionen Zuschauern ab zwei Jahren begnügen. Nichtsdestotrotz bleibt der Tagessieg in allen Kategorien: Keine andere Primetime-Sendung der großen fünf Networks hatte mehr ältere und/oder jüngere Zuseher vorzuweisen.

Im Anschluss an den Wohncontainer strahlte der US-Sender zum elften Mal die «ACM Honors» aus; 4,66 Millionen Menschen Countrymusikfans schalteten ein und damit 0,94 Millionen mehr als im Vorjahr. Die Umworbenen waren hingegen lediglich zu drei Prozent vertreten. Allerdings muss dazu erwähnt werden, dass Serien-Wiederholungen sich zuletzt mit in der Regel zwei Prozent schwerer taten.

Bei The CW erzielte «Masters of Illusion» um 20 Uhr die beste Zuschauerzahl seit September 2015: 1,48 Millionen Amerikaner schauten zu, ein Re-Run verzeichnete danach eine Reichweite von 1,36 Millionen. Bei den Werberelevanten blieb es bei mauen ein Prozent. Den Siegertitel abgeben musste «Dateline» bei NBC: Mit den gemessenen vier Prozent und 4,66 Millionen Zuschauern kann das 22-Uhr-Magazin dennoch zufrieden sein. Der Wiederaufguss von «America’s Got Talent» wartete davor mit drei Prozent in der Zielgruppe auf, exakt vier Millionen Zuschauer wurden ermittelt.

Kurz-URL: qmde.de/95861
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Tatort – Zwei Leben» nächster ArtikelFOX entwickelt «True Lies»-Serie
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung