Primetime-Check

Dienstag, 12. September 2017

von

Wie schnitt die «Bones»-Doppelfolge bei RTL ab und wie lief es für den Trickserienabend von ProSieben?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 56,4%
  • 14-49: 60,8%
Bevor «In aller Freundschaft» mit 4,78 Millionen Zuschauern die höchste Reichweite des Tages generierte und sehr erfreuliche 15,9 Prozent Marktanteil generierte, eröffnete Das Erste seinen Abend mit «Um Himmels Willen». 3,76 Millionen und sehr gute 12,9 Prozent Marktanteil standen auf der Uhr. Ab 21.45 Uhr holte «Fakt» nur noch 2,00 Millionen und magere 7,5 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen ging der Abend mit guten 6,6 Prozent los, ehe es gen maue 4,6 und miese 2,6 Prozent hinunter ging. Im ZDF erreichte «Klartext, Herr Schulz!» um 20.15 Uhr 3,44 Millionen Interessenten. Die Marktanteile lagen bei akzeptablen 11,6 Prozent und tollen 7,6 Prozent. Das «heute-journal» verbesserte sich auf 18,0 und 10,1 Prozent. «37 Grad» schloss ab 22.20 Uhr mit 12,8 und 8,3 Prozent an. «Die Höhle der Löwen» begeisterte bei VOX derweil mit 2,71 Millionen Interessenten und sehr starken 17,6 Prozent.

«Bones» holte ab 20.15 Uhr mit einer Doppelfolge 2,47 und 2,09 Millionen Krimifreunde zu RTL. Die Jüngeren waren zu akzeptablen 11,8 und mauen 9,4 Prozent mit von der Partie. «CSI: Den Tätern auf der Spur» folgte mit 1,66 Millionen und 9,6 Prozent. Sat.1 indes lockte mit «Buddy» 1,42 Millionen Filmfreunde zu sich. In der Zielgruppe brachte es der Film auf mäßige 7,5 Prozent. «akte 20.17» krachte danach auf 0,83 Millionen und miese 4,7 Prozent. «Hartz und herzlich» brachte es bei RTL II wiederum auf 1,35 Millionen Neugierige und sehr löbliche 8,6 Prozent. «Love Island» holte mit 0,68 Millionen und 6,3 Prozent im Anschluss sehr gute Zahlen.

ProSieben generierte mit einem Viererpack an «Die Simpsons» eine Reichweite von 0,91 bis 0,98 Millionen Trickfreunden. Bei den Umworbenen standen maue 7,5 bis mäßige 8,5 Prozent auf dem Zettel. «Family Guy» holte ab 22.10 Uhr mit einem Doppel 0,84 und 0,75 Millionen Trickfreunde. Bei den Werberelevanten wurden mäßige 8,8 und leicht unterdurchschnittliche 9,3 Prozent Marktanteil gezählt. «Die schlimmsten Verbrechen der Welt» lief bei kabel eins dagegen zur besten Sendezeit mit 0,75 Millionen Neugierigen und 3,8 Prozent bei den Jüngeren nur schwach. Das «K1 Magazin» schloss mit 0,49 Millionen und 3,7 Prozent auf ähnlichem Niveau an.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/95772
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelOhne zu glänzen: «Love Island» besteht auch nach starkem «Hartz und herzlich»nächster ArtikelLeichte Gewinne für «Löwen», leichte Verluste für Familienfirmen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung