Quotennews

Rückkehr auf Rekordniveau: «heute-show» landet bei über 20 Prozent

von   |  3 Kommentare

Das Knacken der Marke von fünf Millionen Zuschauern erscheint inzwischen realistisch. Schon um 20.15 Uhr hatte «Die Chefin» im ZDF einen überragend guten Job gemacht.

«Muttis Kampf» bei Tele 5

Übrigens: An Polit-Satire im Rahmen des Bundestagswahlkampfs versucht sich in diesen Tagen neben der «heute-show» im ZDF auch Tele 5. Mehr Infos zu «Muttis Kampf» erhalten Sie hier.
Drei Monate lang mussten Fans der «heute-show»  in diesem Jahr ausharren, bis die Nachrichtensatire diesen Freitag ihre Sommerpause beendete. Gut zwei Wochen vor der Bundestagwahl konnten Olli Welke und sein Team erwartungsgemäß aus dem Vollen schöpfen - kein Wunder, dass auch die Quoten stimmten. So sahen die ZDF-Sendung ab 22.15 Uhr rekordverdächtige 4,72 Millionen Zuschauer, was grandiosen 20,2 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum entspricht. Zum Vergleich: Die bis dato letzte Folge hatte es im Juni auf knapp vier Millionen Zuschauer und 17,6 Prozent gebracht.

Nun gelang es der «heute-show» in der Vergangenheit schon einige Male, die Marke von 20 Prozent zu überbieten. Zumeist lief die Sendung aber nur dann so stark, wenn sie zum Ausklang an quotenstarken Fußballabenden gezeigt wurde. Das Erreichen derartig hoher Quoten aus eigener Kraft ist deshalb durchaus hervorzuheben.

Aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen stammten übrigens 1,06 Millionen Menschen, die der Sendung zu 13,7 Prozent in der jungen Altersgruppe verhalfen. Das war wenig überraschend die stärkste Quote beim jungen Publikum, die das ZDF den gesamten Abend über erreicht. 1,05 Millionen 14- bis 49-Jährige wurden ermittelt - und somit mehr junge Menschen, als RTL oder auch Sat.1 mit ihren Shows im Durchschnitt begeisterten.

Sehen lassen konnte sich aber auch «Die Chefin» , die diesmal gleich 90 Minuten lang ermitteln durfte. Ab 20.15 Uhr sicherte sich der Krimi starke 5,65 Millionen Zuschauer, was hervorragenden 19,7 Prozent bei allen entsprach. Kein Programm im TV vereinte am Freitagabend mehr Menschen auf sich. Bei den Jüngeren kam der Krimi auf ebenfalls starke 9,3 Prozent.

Aber auch ansonsten gelang es dem ZDF am Freitag immer wieder, hervorragende Quoten zu generieren. «Bares für Rares»  sicherte sich nach 15.05 Uhr mehr als drei Millionen Zuschauer und 25 Prozent, «SOKO Wien»  stellte sich am Vorabend mit 18,5 Prozent ebenfalls als sehr gefragt heraus. Kein Wunder, dass das ZDF in der Tagesendabrechnung auf 14,9 Prozent gelangte und somit alle anderen Konkurrenten hinter sich ließ. Zum Vergleich: Auf Platz zwei landete am Freitag Das Erste, das exakt sechs Prozentpunkte Rückstand aufwies und nicht über 8,9 Prozent gelangte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/95696
Finde ich...
super
schade
88 %
12 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUnspektakulärer Start: «Dance Dance Dance» mit Minusrekord nächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 8. September 2017
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Jan_Itor
09.09.2017 14:50 Uhr 1
Als Kritiker der heute-show muss ich bei der gestrigen Folge anerkennen, dass es die Macher einigermaßen ausgewogen hinbekommen haben, die Parteien durch den Kakao zu ziehen. Damit habe ich, so kurz vor den Wahlen, nicht wirklich gerechnet.
Sentinel2003
10.09.2017 21:52 Uhr 2
Wieso? Wird sonst nur 1 Partei durch den Kakao gezogen?? Ich gucke die Sendung nämlich nicht.
Jan_Itor
14.09.2017 00:16 Uhr 3
Ich habe vor knapp zwei Jahren aufgehört sie Sendung zu schauen, deshalb kann ich den generellen Stand nicht beurteilen. Damals hatte die Sendung eine klare politische Agenda, die unter dem Deckmantel der Satire daher kam.
Da die letzte Sendung ausgewogener war, fand ich es dieses mal angemessen, einen positiven Kommentar zu hinterlassen.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Martha & Niki - Street Dance Weltmeisterinnen

Heute • 22:45 Uhr • Sky Arts HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Wegen Baier-Geste: Heftiger Zoff zwischen Reuter und Mintzlaff! Zum Video: https://t.co/WKXuYp1OR8
Florian Schmidt-So.
Ewald Lienen erklärt, wie Katar via PSG Marketing für sich macht und den Fußball in komische Bahnen lenkt. Was viele Fans stört. #Sky90
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Silence»

Zum Heimkinostart von Martin Scorseses «Silence» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Meet and Greet mit Drake White zu gewinnen
Treffen mit Drake White beim Deutschland-Konzert in Hamburg zu gewinnen. Am 9. Oktober 2017 wird Drake White erstmals als Headliner in Deutschland ... » mehr

Werbung