TV-News

Online-Vorpremiere: «Das Pubertier» und «Zarah» stehen zum Abruf bereit

von

Bevor die neuen ZDF-Serien ihren geplanten Fernsehstart erleben, stellt die öffentlich-rechtliche Anstalt die Auftaktfolgen der Formate online zur Verfügung.

Seit Jahren gibt es keine reine Familienserie mehr in der deutschen Primetime. Daher ist es eine kleine Sensation, dass das ZDF «Das Pubertier» auf seinen neuen Serienplatz legt – Jan Weilers gleichnamiger Bestseller ist allerdings auch die ideale Vorlage! Wie wir alle wissen, ist die Pubertät eine turbulente Zeit, die eine Familie immer wieder vor neue Herausforderungen stellt.
Markus Brunnemann, Geschäftsführer und Produzent UFA Fiction
Serienfreunde, die nicht bis zum 7. September warten wollen, bis das ZDF seine neuen Formate über den Äther schickt, dürfen sich glücklich schätzen: Wie die öffentlich-rechtliche Anstalt mitteilt, werden die Auftaktfolgen von «Zarah – Wilde Jahre»  und «Das Pubertier – Die Serie»  mit großem Vorlauf in die ZDFmediathek gestellt. Am Donnerstag, den 24. August, wird es so weit sein – im Falle von «Das Pubertier – Die Serie» werden sogar die ersten drei Folgen verfügbar gemacht.

Ihre lineare Premiere feiert die Familienserie über das Leben mit einer pubertierenden Tochter am 7. September zur besten Sendezeit, «Zarah – Wilde Jahre» folgt am selben Stichtag um 21 Uhr. Die Online-First-Strategie wird auch nach der TV-Premiere beibehalten: "In der ZDFmediathek sind die weiteren Folgen mindestens eine Woche vor der TV-Ausstrahlung ab 10.00 Uhr zu finden", heißt es von Senderseite.

«Das Pubertier – Die Serie» basiert, wie auch der Kino-Geheimtipp «Das Pubertier» auf dem Bestseller von Jan Weiler, allerdings hat die ZDF-Serie einen etwas anderen Tonfall und eine andere Besetzung. «Zarah – Wilde Jahre» erzählt derweil in sechs Folgen ein Stück deutsche Emanzipationsgeschichte und beschäftigt sich mit der Frauenrechtlerin Zarah Wolf (Claudia Eisinger), die 1973 in ihrer Heimat Hamburg den Posten der stellvertretenden Chefredakteurin der auflagenstarken, männerdominierten Zeitschrift "Relevant" übernimmt.

Kurz-URL: qmde.de/95282
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Manche mögen's heiß» zur besten Komödie aller Zeiten gewähltnächster ArtikelWie angekündigt: Das Erste zeigt weitere neue Folgen von «Hubert und Staller»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Florian Schmidt-Sommerfeld
RT @felgenralle: Auch so kann man mit Ex-Spielern umgehen. https://t.co/nilZqAoZRk
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Valerian - Die Stadt der tausend Planeten»

Zum Heimkinostart von Luc Bessons Millionenprojekt «Valerian - Die Stadt der tausend Planeten» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Anderson East erneut für zwei Konzerte in Deutschland
Im Januar 2018 kommt Anderson East erneut für zwei Konzerte nach Deutschland. 2015 gab Anderson East sein live Debüt in Deutschland und spielte im ... » mehr

Werbung