Quotennews

Diana: ITV-Doku beschert dem Ersten den Tagessieg

von

Die einstündige Sendung interessierte rund viereinhalb Millionen Deutsche. Gut kehrte auch Frank Plasberg mit «Hart aber fair» aus der Sommerpause zurück.

Sonntag ist "Diana"-Tag

In den kommenden Tagen erwarten die deutschen Zuschauer weitere Formate rund um den 20. Todestag von Diana. Hier erfahren Sie, was die Sender planen.
In diesen Tagen wird der 20. Todestag von Prinzessin Diana begangen. Für Aufsehen sorgt dabei vor allem eine Dokumentation des britischen Senders ITV, der ausführlich die Söhne der Verstorbenen zu Wort kommen lässt. Durch die persönliche und innige Erinnerung ihrer beiden Söhne und vieler ihrer Freunde bietet der Film neue und aufschlussreiche Einblicke in die Persönlichkeit von Prinzessin Diana, der ikonischen Figur, die das Leben von Millionen Menschen berührte.

In einer Szene der Dokumentation schauen die Brüder etwa ein Fotoalbum an, das ihre Mutter für sie angelegt hat und erinnern sich voller Wärme an Momente ihrer Kindheit. Über ein Foto, das William und die schwangere Diana zeigt, scherzt der Prinz mit seinem Bruder: "Ob Du es glaubst, oder nicht, wir sind beide auf dem Foto. Du bist halt noch im Bauch." Und Prinz Harry räumt ein: "Zum ersten Mal reden wir öffentlich über sie als Mutter. Sie war unsere Mum. Und sie ist es noch heute. Und natürlich sage ich das als ihr Sohn: Sie war die beste Mutter der Welt, sie hat uns mit Liebe umschlungen, das ist klar." Das Erste zeigte das Material am Montagabend ab 20.15 Uhr als deutsche Fernsehpremiere: Mit 4,58 Millionen Zuschauern war die Dokumentation klar Tagessieger. 15,8 Prozent Marktanteil wurden insgesamt generiert, auch bei den Jungen lag man mit 9,9 Prozent auf Augenhöhe mit RTL und Sat.1.

Im Anschluss, ab 21.15 Uhr, meldete sich Frank Plasbergs «Hart aber fair»  zurück. Plasberg sprach fünf Wochen vor der Bundestagswahl erstaunlicherweise nicht über ein politisches Thema, sondern über die „Faszination Adel“. Immerhin den Quoten half diese Themenwahl. Mit 11,4 Prozent Marktanteil bei allen lief es für die 75 Minuten lange Gesprächsrunde besser als sonst. 3,18 Millionen Menschen schauten zu, bei den Jungen lag der Marktanteil bei 5,1 Prozent.

Politisch wurde es im Ersten dann erst ab 23 Uhr, als man eine Wahl-Debatte vor allem für ein junges Publikum machte. 1,22 Millionen Interessierte blieben für «Überzeugt uns! Der Politiker-Check»  wach. Das führte zu 9,8 Prozent Marktanteil insgesamt und durchaus passablen 6,3 Prozent in der klassischen Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/95275
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Montag, 21. August 2017nächster ArtikelNetflix schnappt sich Terrorismus-Film von «Jason Bourne»-Regisseur Paul Greengrass
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Puls - Wenn alle vernetzt sind ist keiner sicher

Heute • 20:15 Uhr • Sky Cinema


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Ex-VfB-Coach ins Gesicht geschlagen https://t.co/i85Pjq5s6F
Florian Schmidt-So.
Starker Start, kleines Tief, jetzt wirkts richtig gefertigt. @1_fc_nuernberg für mich Aufstiegskandidat. Glaube es passt, was Köllner macht.
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Boston»

Zum Heimkinostart des hochspannenden Thrillerdramas «Bosten» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Meet and Greet mit Drake White zu gewinnen
Treffen mit Drake White beim Deutschland-Konzert in Hamburg zu gewinnen. Am 9. Oktober 2017 wird Drake White erstmals als Headliner in Deutschland ... » mehr

Werbung