TV-News

Eilantrag erfolgreich: Sat.1 streicht «Grenzenlos» und «Dinner Party»

von

Ein Verwaltungsgericht hat entschieden, dass Sat.1 vorerst keine Formate von Drittanbietern mehr zeigen muss. Prompt hat der Sender sein Programm umgestellt...

Mit Marktanteilen von weniger als drei Prozent in beiden relevanten Zuschauergruppen lief das bei Sat.1 beheimatete Reisemagazin «Grenzenlos – Die Welt entdecken»  vergangene Woche Samstag fast schon beängstigend schlecht. Dabei ist Sat.1 zur Ausstrahlung des Formats, das im Rahmen der Dritt-Sendezeiten läuft, bislang verpflichtet gewesen. Umso mehr wird man sich beim Bällchensender nun über die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Neustadt an der Weinstraße freuen: Die Richter entschieden dort nämlich am Freitag, dass der Sender vorerst keine Formate mehr zeigen muss, die von Dritt-Anbietern stammen - und dazu gehört unter anderem auch «Grenzenlos» .

Ein entsprechender Eilantrag von Sat.1 gegen die neue Zulassungsentscheidung der rheinland-pfälzischen Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) hatte somit Erfolg. „In seinem Beschluss vom 14. Juli 2017 führt das Gericht aus, dass sich die Entscheidung der LMK bei summarischer Prüfung als rechtswidrig erweise“, heißt es in einer Pressemitteilung, die das Gericht am Freitag veröffentlichte. Das Verfahren sei nicht im Einklang mit den einschlägigen Vorschriften des Rundfunkstaatsvertrags durchgeführt worden, die Zulassungen an die Beigeladenen hätten nicht erteilt werden dürfen. Prinzipiell sind Sender nur dann zum Ausstrahlen von Drittanbieter-Formaten verpflichtet, wenn sie (oder die Sendergruppe) eine gewisse Marktanteils-Grenze übersteigen.

Die Entscheidung des Gerichts hat unmittelbare Konsequenzen auf das Programm von Sat.1. Schon an diesem Samstag, 5. August, wird Sat.1 auf sein quotenschwaches «Grenzenlos»  komplett verzichten. Statt des Reisemagazins sind im Programmplan ab 19 Uhr zwei weitere Folgen von «K11 - Kommissare im Einsatz» vermerkt. Von 17 Uhr an werden somit gleich sechs Folgen der längst eingestellten Sendung on Air gehen.

Gestrichen wird zudem auch die «Dinner Party» - das Format mit Marlene Lufen, das von Good Times produziert wurde, war aber ohnehin erst gegen 0.15 Uhr in den Nächten von Dienstag auf Mittwoch zu sehen. Die Quoten waren wie im Falle von «Grenzenlos» ziemlich mies. An der «Focus TV - Reportage»  - ebenfalls eine Drittsende-Format, das in der Regel dienstags nach 23 Uhr zu sehen ist - hält Sat.1 zumindest in der nächsten Woche freiwillig fest. Übernächste Woche verzichtet man auf die Sendung allerdings ebenfalls - was aber auch mit «Promi Big Brother»  zutun haben dürfte, das den Programmablauf von Sat.1 ohnehin ein wenig durcheinander wirbelt.

Kurz-URL: qmde.de/94922
Finde ich...
super
schade
64 %
36 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie 80s in Serie: Warum die 80er Jahre einen Serien-Hype erfahrennächster ArtikelTrotz Überangebot erfolgreich: Boulevard-Triple überzeugt nach 17 Uhr
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung