Primetime-Check

Freitag, 4. August 2017

von

«Die 2» legten kräftig zu und entschieden das Rennen um die Zielgruppe für sich. Beim Gesamtpublikum mussten sich Gottschalk und Jauch nur den ZDF-Krimis geschlagen geben.

«Der Alte» und die «SOKO Leipzig» waren am Freitagabend die gefragtesten Programme: 4,09 und 3,74 Millionen schalteten ein, was gute 16,4 und 14,6 Prozent Gesamtmarktanteil mit sich brachte. Bei den 14- bis 49-Jährigen fiel das Interesse mit 0,39 und 0,38 Millionen Zuschauern sowie 5,7 und 5,1 Prozent Marktanteil etwas verhaltener aus. In dieser Zielgruppe schnappte sich «Die 2 - Gottshalk & Jauch gegen alle» mit 1,12 Millionen Zuschauern und tollen 16,3 Prozent Marktanteil den Primetime-Sieg. Insgesamt schalteten 2,90 Millionen ein, mit denen 13 Prozent Marktanteil einhergingen. Das «heute-journal» landete mit 2,69 Millionen Zuschauern und elf Prozent hinter der RTL-Show.

Die Komödie «Besser als du» überzeugte im Ersten derweil 2,41 Millionen Zuschauer ab drei (9,6 Prozent), im Anschluss blieben 2,06 Millionen (8,1 Prozent) für die Tagesthemen an Bord. Bei den 14- bis 49-Jährigen übertrumpfte der Film das ZDF-Angebot sogar mit 6,2 Prozent Marktanteil – 0,43 Millionen junge Zuschauer waren mit von der Partie. Unterdessen fuhr der Actionstreifen «Parker» bei ProSieben mithilfe von 1,72 Millionen Zuschauern gute 6,9 Prozent Marktanteil ein. Bei den Umworbenen landete der Film mit Jason Statham und Jennifer Lopez aufgrund von tollen 12,1 Prozent Marktanteil (0,86 Mio.) nur hinter RTL und «Die 2».

Etwas abgeschlagen war «Shaun das Schaf - Der Film» auf Sat.1, der nur 1,38 Millionen Zuschauer ab drei sowie 0,53 Millionen zwischen 14 und 49 anlockte. Die Free-TV-Premiere generierte lediglich 5,5 und 7,5 Prozent Marktanteil und lag damit deutlich unter dem Senderschnitt. Nichtsdestotrotz war «Shaun das Schaf» erfolgreicher als «Navy CIS» und «Navy CIS: New Orleans», die 0,82 und 0,86 Millionen Zuschauer von sich überzeugten (3,3 und 3,4 Prozent). In der werberelevanten Zielgruppe verzeichneten die Krimiserien bei kabel eins recht gute 5,1 und 5,6 Prozent Marktanteil, da 0,34 und 0,42 Millionen 14- bis 49-Jährige einschalteten.

Die «Chicago»-Serien bei VOX schwächelten derweil weiterhin mit zwei Mal 0,71 und einmal 0,73 Millionen Zuschauern. Beim Gesamtpublikum standen zwischen 2,8 und 3,3 Prozent zu Buche, bei den Umworbenen waren es 4,9 bis 5,6 Prozent. Die rote Laterne der Primetime ging allerdings an RTL II und «I, Frankenstein»: für den Film interessierten sich nur 0,58 Millionen Zuschauer ab drei sowie 0,32 Millionen zwischen 14 und 49. Beim Gesamtpublikum verzeichnete der Fantasystreifen schwache 2,3 Prozent, bei den Umworbenen waren es 4,5 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/94921
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Father Brown» muss bei ZDFneo zurücksteckennächster ArtikelDie Trailerschau in Unterhose
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Awards 2019 - Die Gewinner
Die Gewinner der Country Music Association CMA Awards 2019. Am gestrigen Mittwoch, den 13. November 2019, war die Bridgestone Arena in Nashville, T... » mehr

Werbung