TV-News

«Die Höhle der Löwen»: Dieses Mal wird erst ab September gebrüllt

von

Die neue Staffel der immens beliebten Gründershow geht bei VOX dieses Jahr etwas später als gewohnt los.

Ich kenne Deutschlands ideenreiche Gründer-Landschaft und freue mich, dass es mit «Die Höhle der Löwen» gelungen ist, die Bedeutung der Start-up-Szene in den öffentlichen Fokus zu rücken. Aus meiner politischen Arbeit weiß ich, welche Hürden und Schwierigkeiten auf ein junges Unternehmen warten. Ich möchte vielversprechende Gründer kennenlernen und sie finanziell und fachlich unterstützen. Darum freue ich mich, bald Teil der Löwen-Runde zu sein.
Die neue Löwin Dagmar Wöhrl
Ab dem 5. September wird bei VOX wieder präsentiert, verhandelt, vorgeführt – und höchst wahrscheinlich auch wieder massig Quote gemacht: Dann startet die nunmehr vierte Staffel von «Die Höhle der Löwen» . Der Privatsender lässt seine Gründer- und Investorenshow somit etwas später als gewohnt aus dem Käfig – bislang startete die Sendung stets bereits im August durch. Ansonsten ändert sich programmtechnisch nichts – neue Folgen gibt es stets am Dienstagabend ab 20.15 Uhr zu sehen. Insgesamt kündigte VOX zwölf Ausgaben an.

Neuerungen gibt es derweil im Studio zu bemerken: Nachdem zum Abschluss der dritten Staffel Jochen Schweizer seinen Abgang vom Format bekannt gemacht hat, wird die CSU-Politikerin und seit mehr als 20 Jahren als Bundestagsabgeordnete dienende Dagmar Wöhrl seinen vakanten Sessel übernehmen. Wöhrl vertritt als Investorin sowohl die Hotelkette ihres Sohnes als auch die Intro-Gruppe ihres Mannes.

Die Löwen laden zum Shoppen ein

Im Spätsommer wird in Köln der erste «Die Höhle der Löwen»-Pop-Up-Store eröffnet. Zum Start werden dort rund 30 besonders beliebte Produkte, die in den vergangenen Staffeln einen "Deal" gemacht haben, verkauft. Im Laufe der neuen Staffel wird das Angebot um weitere aktuelle Produkte aus der Show ergänzt.
Darüber hinaus gibt es in «Die Höhle der Löwen»  erstmals einen Teilzeit-Investor zu sehen: Da Judith Williams aus gesundheitlichen Gründen nicht alle Drehtage wahrnehmen konnte, wurde als vorübergehender Ersatz der frühere Medienunternehmer Dr. Georg Kofler dazu geholt, der nach seiner Zeit beim Sky-Vorläufer Premiere ins Energiegeschäft eingestiegen ist. Somit ist Frank Thelen der einzige Löwe, der an sämtlichen Pitches der bisherigen «Die Höhle der Löwen»-Geschichte teilgenommen hat.

Alles in allem kam die dritte Staffel von «Die Höhle der Löwen» übrigens auf eine durchschnittliche Reichweite Höhe von 2,94 Millionen Neugierigen, was VOX einen sagenumwobenen Marktanteil von 10,4 Prozent einbrachte. In der umworbenen Zielgruppe, wurden sogar 18,2 Prozent bei 1,84 Millionen verzeichnet und somit die Norm mehr als verdoppelt.

Kurz-URL: qmde.de/94694
Finde ich...
super
schade
93 %
7 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLive-Geplauder statt Live-Bilder: Bald auch «Fantalk» zur Bundesliga?nächster ArtikelNBC-Shows steigern sich, «Somewhere Between» gibt bei ABC massiv ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung