TV-News

Sat.1 entdeckt Crime für sich: Neue Serien, neue Impro und ein Experiment mit den Kluftinger-Autoren

von   |  2 Kommentare

Sat.1 hatte am Donnerstag in Hamburg am meisten zu sagen. Senderchef Pflüger war fleißig und konnte drei Wochen nach den Screenforce Days weitere Programm-Neuheiten vorstellen.

Es war ja nicht so, dass Kaspar Pflüger im Juni bei den Screenforce Days nicht für Aufmerksamkeit gesorgt hätte. Sein Sender hatte vor rund drei Wochen einen der beeindruckensten Auftritte bei der Veranstaltung auf’s Parkett gelegt. Und auch am Donnerstagabend in Hamburg hatte der Fernsehmacher wieder einige Neuerungen im Gepäck. So wurde unter anderem bekannt, dass der Kanal mit den erfolgreichen Allgäuer Autoren Klüpfl und Kobr für ein neues Projekt zusammenarbeiten wird. Die Erfinder von «Kommissar Kluftinger» (Buchreihe, Serienreihe im Ersten) machen für Sat.1 «Der perfekte Mord? Das Krimi-Duell» und somit eine Show, in der Fiction auf Realität trifft.

Darum geht es: Kann ein echter Top-Ermittler einen Fall lösen, den die Bestseller-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr für dieses Format geschrieben haben? Sieben Verdächtige, eine Leiche, 48 Stunden Zeit… Ohnehin ist Sat.1 auf den Krimi gekommen. Neben der Serie «Einstein», die im Frühjahr 2018 mit einer zweiten Staffel fortgesetzt wird, arbeitet der Sender hinter den Kulissen an gleich drei neuen Krimiserien. Und auch im Filmbereich geht es künftig vermehrt um dieses Genre. Bei zwei Großprojekten könnte Pflüger schon ins Detail gehen:

Der Zweiteiler «Keine zweite Chance» basiert auf dem 2003 erschienenen Roman des Bestsellerautors Harlan Coben. Sat.1 verfilmt den spannenden Krimi mit unter anderem Petra Schmidt-Schaller, Sebastian Bezzel, Josephine Preuß und Ines Bjørg David. Henning Baum, bekannt aus «Der letzte Bulle» (derzeit dienstags im Re-Run) steht für den Thriller «Staatsfeind» vor der Kamera. Als Kommissar wird er bei der Aufklärung des Mordes an einer Kollegin von übermächtigen Geheimdiensten gejagt – und mit ihm auch seine Familie. Mit Felicitas Woll will Sat.1 im Herbst seine erste Reihen-Figur etablieren, in «Das Nebelhaus».

Neben ausgewählten Büchern der Krimi-Meister Harlan Coben, Andreas Franz und Michael Tsokos hat sich Sat.1 außerdem die Rechte zahlreicher Bücher der Top-Bestseller-Autorin Jojo Moyes gesichert.

Ausbauen will der Privatsender seinen humorigen Freitag – hier hatte man schon neue Staffeln von «Genial Daneben», «Paul Panzers Spieleabend» und «Knallerkerle» versprochen. Kaya Yanar und Caroline Frier bekommen mit «Das gibt’s doch gar nicht» eine neue Wissensshow, in der es um spannende Experimente geht. Und auch Impro-Comedy wird am Freitag wieder Einzug halten. Augenzwinkernd sprach Sat.1 von der „Killerstraße» - in Anlehung an die einst so erfolgreiche «Schillerstraße». In Wahrheit läuft das neue Projekt derzeit unter dem Arbeitstitel «Mord mit Ansage»: Comedians müssen dann Woche für Woche einen skurillen Mordfall lösen – und bekommen Ansagen natürlich auf’s Ohr.

Kochen am Sonntagabend


Nicht neu ist, dass Sat.1 im Herbst am Sonntag seine Show «The Taste» probieren möchte. Während für den Mittwoch eine normale Variante in Planung ist, sollen am Sonntag Promis am Herd stehen. Schauspielerin Elena Uhlig, Comedian Oliver Pocher, Sänger Patrick Lindner, Kickbox-Weltmeisterin Christine Theiss u.v.m. versuchen unter gestrenger Anleitung der Spitzenköche Frank Rosin, Alexander Herrmann, Cornelia Poletto und Roland Trettl mehr oder weniger gekonnt kulinarisch zu zaubern. Sonntags soll zudem ab Herbst auch «The Voice of Germany» seinen Platz finden, für Frühjahr 2018 ist eine weitere «The Voice Kids»-Staffel angekündigt.

Food-Formate plant Sat.1 auch mittwochs: Neben «The Taste» im Herbst wieder eine Primetime-Variante des «großen Backens» im kommenden Frühjahr. Im August startet die von Nina Bott moderierte Renovierungsshow «House Rules – Das Renovierungsduell» und auch das neue «Greetings From…» soll am Mittwoch einen Platz bekommen. Promis begeben sich darin mit ihrer Familie auf eine Zeitreise und verbringen ein ganzes Wochenende wie in einem früheren Jahrzehnt. Wie lebt es sich wieder mit Wahlscheibentelefon, Tele-Tennis oder Plattenspieler? Und wie fühlen sich Klamotten und Musik von damals an?

Kommende Woche startet am Mittwoch mit «Jetzt oder nie – Das 100-Tage-Experiment» das erste neue Mittwochs-Format von Sat.1.Für den Sonntag verspricht Pflüger neue Staffeln mit Julia Leischik, «Das große Backen», «The Biggest Loser», «Hochzeit auf den ersten Blick» und auch drei neue Projekte: «Der Wunschbaum» soll in Kürze verzaubern, Senioren suchen im «Hotel der Herzen» (Frühjahr) nach der Liebe und Trainer sollen in «Projekt Superhund» aus Tierheim-Hunden Helfer für Menschen mit Handicap machen. Die Sendung ist ebenfalls für Frühjahr 2018 gedacht.

Wiederholt hat Pflüger seinen Anspruch am Vorabend Veränderungen vorzunehmen. 2018 soll ein neues Format starten, dass die Sat.1-Zuschauer „mit dem gleichen positiven Gefühl im Feierabend willkommen heißt“, mit dem der Sender sie am Morgen in den Tag schickt. In der Daytime soll im Herbst Neues getestet werden.

Politisch wird es am 30. August in Sat.1: An jenem Mittwoch empfängt Claus Strunz Vertreter der kleineren Parteien zu «Wahl 2017: Die 10 wichtigsten Fragen der Deutschen – Klartext mit Claus Strunz». Am Sonntag darauf zeigt Sat.1 das Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz.

Kurz-URL: qmde.de/94406
Finde ich...
super
schade
71 %
29 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1 ändert Starttermin von «Promi Big Brother»nächster Artikelkabel eins mischt dem Dienstagabend Crime bei
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Familie Tschiep
13.07.2017 22:33 Uhr 1
Mir zu krimilastig. Gibt es wirklich keine Geschichten außerhalb von Mord und Todschlag. Warum nicht mal so etwas wie die französische Serie über eine Schauspielagentur? Damit würde man sich vom Krimieinheitsbrei abheben.
Kingsdale
14.07.2017 09:45 Uhr 2
Kurz gesagt: Alles beim Alten, keine Inovationen, Langeweile on Mass und das typisch deutsche TV-Geschehen von Sat.1. Kann man alles getrost vergessen und bleiben wir bei Netflix & Co! Echt Peinlich.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung