Köpfe

Fox Networks Group Germany kürt Director Brand Partnerships

von

Die Fox Networks Group Germany besetzt den neu geschaffenen Posten mit Frank Beer.

In der Fox Networks Group Germany will man fortan noch konzentrierter etwaige Markenstrategien angehen und schafft daher eine neue Personalposition: Den Posten des Director Brand Partnerships. Mit dieser Stellung gehen laut Unternehmensangabe Aufgaben einher wie "der strategische Ausbau des Geschäftsbereichs sowie die strategische Erarbeitung und Umsetzung von Vermarktungskooperationen und von crossmedialen Strategien rund um die Marken Fox und National Geographic."

Als Schwerpunkt des Tätigkeitsbereichs wird dabei der Ausbau von Partnerschaften rund um die verschiedenen Medien von National Geographic angesehen. Als erster Director Brand Partnerships wurde Frank Beer bestimmt, der in dieser Funktion direkt an Marco de Ruiter, Geschäftsführer Fox Networks Group Germany, berichtet.

Zuletzt war der 44-jährige Frank Beer als Key Account Manager bei Discovery Networks Communication in München tätig. Zu den weiteren Karrierestationen Beers gehörten unter anderem Constantin Sport Marketing/ Sport1 sowie Tele 5.

Kurz-URL: qmde.de/94254
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSport1 setzt auf Livekicks aus der Regionalliganächster Artikel«O.J.: Made in America»: Wie eine Serie völlig verdient einen Oscar gewann
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung