TV-News

Kein Comeback: RTL baut Sonntagvorabend um

von

Der Kölner Sender begibt sich im Sommer lieber nochmal auf die Suche nach Vermissten.

Der Privatsender RTL hat seine Pläne für den Sonntagvorabend nochmal geändert. Die erste Staffel von «Comeback oder weg» wird nicht wie geplant ab Ende Juli zum Wochenendausklang um 19.05 Uhr gezeigt. In dem Format werden Kinder von Prominenten mit Dingen aus der Vergangenheit konfrontiert, die inzwischen längst ausgestorben sind. Sie müssen dann entscheiden, ob diese Gerätschaften nochmal ein Comeback feiern sollen.

Ein Testlauf des Formats hatte RTL vor einigen Monaten schöne 15,5 Prozent in der Zielgruppe beschert. Die komplette erste Staffel wird nun zu einem späteren Zeitpunkt gesendet. Ob RTL das Format lieber in der regulären Saison zeigen wollte oder die Verschiebung andere Gründe hat, ist nicht klar.

Jedenfalls wird der Sender ab dem 30. Juli nun vier Wochen lang seine Reality «Vermisst» wiederholen. Diese lief zuletzt im Winter und hatte insbesondere bei allen Zusehern recht hohe Werte.

Kurz-URL: qmde.de/94217
Finde ich...
super
schade
31 %
69 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Family Guy»: Bürgermeister West bleibt dabeinächster ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 4. Juli 2017
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung