Primetime-Check

Dienstag, 27. Juni 2017

von

Wie schlug sich das Halbfinale der U21-Europameisterschaft? Punktete «Sing meinen Song» bei VOX?

Das Erste dominierte mit dem Halbfinale der U21-EM-Halbfinale zwischen England und Deutschland die Primetime. Ab 19.55 Uhr verfolgten 6,86 Millionen Menschen die Verlängerung, ehe das Elfmeterschießen ab 20.35 Uhr auf 9,24 Millionen Zuseher kam. Mit 25,3 sowie 31,5 Prozent war die Übertragung ein voller Erfolg, beim jungen Publikum verbuchte man 20,5 respektive 25,7 Prozent. Die «Tagesschau» informierte ab 20.50 Uhr noch 7,06 Millionen Zuschauer und verbuchte 23,9 Prozent Marktanteil. Mit 14,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kann man sehr zufrieden sein.

Im Anschluss holten die Serien «Um Himmels Willen» und «In aller Freundschaft» noch 5,55 sowie 4,59 Millionen Zuschauer, die Marktanteile lagen bei 19,1 sowie 18,0 Prozent. Beim jungen Publikum musste man sich mit 6,7 respektive 6,9 Prozent Marktanteil zufrieden geben. RTL setzte ab 20.15 Uhr auf zwei Reruns von «Bones», die allerdings nur für 1,98 sowie 2,35 Millionen Zuschauer interessant waren. In der Zielgruppe musste man sich angesichts von 10,5 respektive Prozent 12,7 Prozent mit unterdurchschnittlichen Werten zufrieden geben. Sat.1 setzte unterdessen auf «Liebe macht sexy», der Spielfilm generierte nur sechs Prozent. Insgesamt wollten 1,44 Millionen Zuschauer den Streifen sehen, die «akte» verzeichnete in der Zielgruppe 7,2 Prozent Marktanteil.

Das ZDF startete mit «ZDFzeit» in der Primetime, das von 2,50 Millionen Zuschauern und 8,7 Prozent aller Fernsehenden verfolgt wurde. Mit «Frontal 21» sank das Interesse auf 2,22 Millionen und 7,6 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen ging es dagegen von 3,1 auf 5,2 Prozent bergauf. Das «heute-journal» informierte um 21.45 Uhr 3,18 Millionen Zuschauer, die Marktanteile lagen mit 11,5 Prozent bei allen sowie 6,9 Prozent bei den jungen Leuten im grünen Bereich.

Recht ordentlich liefen alte Folgen der «Simpsons», die auf 9,7, 9,3 und 9,5 Prozent Marktanteil kamen. Die Gesamtreichweiten betrugen 1,02, 1,03 sowie 1,11 Millionen Zuschauer. Die Premiere von «The Mick» versagte aber mit 0,82 Millionen Zuschauern ab drei Jahren sowie sieben Prozent bei den Werberelevanten. Erfolgreich war hingegen VOX mit «Sing meinen Song» und «Die Gentleman-Story», denn die Programme verbuchten 1,97 und 1,48 Millionen Zuschauer. Bei den jungen Leuten wurden 13,7 und 11,5 Prozent Marktanteil gemessen.

RTL II startete mit «Der Trödeltrupp» in die Primetime, was dem Sender 1,18 Millionen Zuschauer und fünf Prozent in der Zielgruppe brachte. Mit «Die Schnäppchenhäuser Spezial» sank die Reichweite auf 0,68 Millionen, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ging auf 4,4 Prozent zurück. Unterdessen versuchte kabel eins mit «Achtung Abzocke» zu punkten: 0,92 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sowie gute 5,7 Prozent bei den Werberelevanten wurden eingefahren. Die Gesamtreichweite blieb stabil, allerdings verbesserte sich mit dem «K1 Magazin» der Zielgruppen-Marktanteil auf 7,9 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/94069
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Schätzen Sie mal!», ob das ARD-Quiz Prozente gewinntnächster ArtikelHallo Senderschnitt: «Trödeltrupp» steigert sich erheblich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
2. BUNDESLIGA Erwünschter Geburtstags-Partycrasher! So hat der 1. FC Köln Anthony Modeste vorgestellt - VIDEO:? https://t.co/5rQ0Virr9d
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung