Primetime-Check

Sonntag, 4. Juni 2017

von

Verbesserte sich «It’s Showtime» auf Sat.1? Lockte ProSieben oder RTL mit Spielfilmausstrahlungen mehr Zuschauer an? Wie schlugen sich eine neue Folge «Sherlock» und «Victoria» im Ersten?

Obwohl nur eine Wiederholung auf Sendung ging, sicherte sich Das Erste mit dem «Tatort» wieder die Spitzenposition beim Gesamtpublikum am Sonntagabend. Die Wiederholung der Episode "Schwanensee" aus Münster verfolgten 6,64 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was insgesamt 23,2 und bei den 14- bis 49-Jährigen 17,2 Prozent ergab. Mit «Sherlock: Die sechs Thatchers» übernahm danach die Erstausstrahlung einer neuen Ausgabe des britischen Serienerfolgs, die 12,5 Prozent aller Zuschauer hielt, wobei 14,3 Prozent der jungen Zuschauer dranblieben. Im Anschluss informierten die «Tagesthemen» noch 11,0 und 10,2 Prozent. Ein «Brennpunkt» über den Terror in London hatte zur besten Sendezeit davor bereits 22,8 und 17,2 Prozent zur Folge.

Im Kampf um die Zielgruppe hatte ProSieben die Nase weit vor RTL. Der Unterföhringer Sender servierte einen «Terminator»-Abend, wobei die Free-TV-Premiere von «Terminator: Genisys» zur besten Sendezeit vor den Augen von 2,48 Millionen Zuschauern den Anfang machte. Darin enthalten waren starke 15,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. «Terminator - Die Erlösung» generierte im Anschluss noch 11,6 Prozent bei den Werberelevanten. Unterdessen vertraute RTL auf «The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro». Die Superheldenaction aus dem Jahr 2014 kam lediglich auf ein Publikum von 0,99 Millionen Zuschauern, wobei 3,6 Prozent aller Fernsehenden und 7,2 Prozent der klassischen Zielgruppe zu Buche standen. Ab 23 Uhr unterhielt «Machete Kills» noch schwächere 6,1 Prozent der jungen Zuschauer.

Romantisch ging es im ZDF zu, das mit «Ein Sommer in Prag» einen neuen Liebesfilm präsentierte und damit 4,09 Millionen Zuschauer anlockte. Aus dem Gesamtpublikum widmeten sich 14,3 Prozent dem Spielfilm, die junge Altersgruppe war mit 5,6 Prozent vertreten. Das «heute-journal» brachte im Anschluss 16,9 und 6,5 Prozent auf den neuesten Stand, ehe «Inspector Banks» 11,0 Prozent bei allen und 2,8 Prozent bei den jüngeren Fernsehenden holte. Magere Zahlen verbuchte erneut «It's Showtime! Das Battle der Besten» auf Sat.1. Die abendfüllende Talentshow interessierte bei insgesamt 1,47 Millionen Zuschauern 5,6 Prozent sowie 6,9 Prozent der Umworbenen.

Mit «Beverly Hills Cop II» & «Beverly Hills Cop III» verzeichnete kabel eins erst 5,3 und danach gute 7,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Zu RTL II schalteten derweil zunächst insgesamt 0,60 Millionen Zuschauer, als der Grünwalder Sender mit «Eiskalte Engel» in den Abend startete. Heraus sprangen insgesamt 2,1 Prozent und nur 3,9 Prozent in der wichtigen Altersgruppe. Später kam «Scream - Schrei!» auf 3,8 Prozent der Jüngeren. VOX' «Promi Shopping Queen» erzielte Marktanteile von 3,6 und 6,5 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/93578
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel‚Die Quote ist nicht mehr der einzige Parameter“nächster ArtikelSpielfilm-Duell: ProSieben terminiert schwaches RTL
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung