Quotennews

«Grenzenlos» wird für Sat.1 zum Quoten-Killer

von

In der ersten Woche fiel das Dritt-Anbieter-Format beim Publikum gnadenlos durch. «K11» erreichte im Vorprogramm mehr als doppelt so viele Zuschauer.

Quoten von «K11» am Samstagvorabend (Sat.1)

In der letzten Woche lief der sechs Folgen umfassende Marathon mit 5,9 und 6,5 Prozent in der Zielgruppe zwar schwach an, steigerte sich aber im Laufe der Ausstrahlung auf annehmbare 7,5 bis 8,9 Prozent. Noch besser lief das Format vor 14 Tagen, als drei der sechs Folgen sogar zweistellige Marktanteile einheimsten (11,2% in der Spitze). Mit mehr als einer Million Gesamtzuschauer und bis zu 8,7 Prozent bei allen war das Format auch bei den Menschen ab drei Jahren ein unerwartet großer Erfolg.
Sat.1 hat seine Samstagsdosis von «K11 – Kommissare im Einsatz» in dieser Woche ein wenig zurückgeschraubt - nur noch vier statt sechs Folgen der längst eingestellten Sendung laufen nun nach 17 Uhr. Grund für die Programmumstellung ist das neue Reisemagazin «Grenzenlos – Die Welt entdecken» , das von tellvision produziert wird und im Rahmen der Drittsendelizenzen läuft. Trotz des sommerlichen Wetters: Ins Reise-Fieber konnte Sat.1 seine Zuschauer in Konkurrenz zu den quotenstarken Vor-Berichten rund um den DFB-Pokal nicht bringen: Nur 0,53 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen die Auftaktfolge von «Grenzenlos»  über die südafrikanische Metropole Kapstadt, was beim Gesamtpublikum mit einem schwachen Marktanteil von 3,4 Prozent einherging.

Ähnlich mies sah es für den Neustart in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, wo die Sendung nicht über 3,5 Prozent hinauskam. Bitter: Die vier «K11»-Folgen waren vorab auf deutlich erfreulichere 7,1 Prozent bis 9,2 Prozent der Jüngeren gelangt. Auch aus Sicht der Reichweiten waren die „Kommissare im Einsatz“ in dieser Woche mit bis zu 1,16 Millionen Zuschauern sehr viel gefragter als das Reisemagazin. Beim Gesamtpublikum reichte es für die Sendung zwischenzeitlich sogar zu starken zehn Prozent.

Damit war nicht zuletzt die private Konkurrenz dem Bällchensender deutlich überlegen. «Explosiv -Weekend» legte bei RTL zwar keine Glanzleistung hin, unterhielt ab 19.05 Uhr aber zumindest solide 11,8 Prozent der Jüngeren bei 1,13 Millionen Gesamtzuschauern. «Mein Hund, dein Hund» gewann bei VOX keinen Blumentopf, kam ab 19.10 Uhr aber immerhin auf 5,6 Prozent. Dagegen blieb Sat.1-Schwester ProSieben mit «Galileo» , 0,51 Millionen Gesamtzuschauern und 7,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen ebenfalls ziemlich blass.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/93424
Finde ich...
super
schade
69 %
31 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPokalfinale verfehlt zweistellige Millionen-Reichweitenächster ArtikelZDF-Krimi und Sat.1-Film halten dem Fußball stand
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung