Primetime-Check

Montag, 22. Mai 2017

von

Wie lief der Flirtabend bei RTL II und wie sah es diese Woche für die Comedyserien bei ProSieben aus?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 60,1%
  • 14-49: 62%
Den Tagessieg sicherte sich am Montag RTL: «Wer wird Millionär?» fuhr mit einem Promispecial eine Reichweite von 5,18 Millionen Ratefüchsen ein. Starke 22,2 Prozent Marktanteil waren insgesamt drin, bei den Umworbenen wurden sehr tolle 18,6 Prozent erzielt. Das ZDF hielt mit «Der Chef ist tot» und 4,43 Millionen Zuschauern dagegen. Sehr gute 15,5 Prozent bei allen und 6,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen standen auf dem Konto. Das «heute-journal» folgte mit guten 12,7 und tollen 8,0 Prozent, «In der Schusslinie» brachte es ab 22.15 Uhr auf 10,8 und 8,0 Prozent. Im Ersten erzielte «Wildes Neuseeland» unterdessen bei 2,97 Millionen Interessenten akzeptable 10,7 Prozent Marktanteil, bei den Jüngeren wurden mäßige 5,8 Prozent eingefahren. «Hart aber fair» sank danach auf 2,83 Millionen und 9,8 respektive 5,1 Prozent.

Sat.1 lockte mit «Lethal Weapon» zunächst 1,83 Millionen Krimifreunde zu sich, ehe «Navy CIS: L.A.» 1,76 Millionen unterhielt. Sehr gute 9,9 und akzeptable 8,1 Prozent Marktanteil wurden eingefahren. «Hawaii Five-0» sprach im Anschluss 1,60 Millionen und 7,6 Prozent an. Ein «Goodbye Deutschland»-Doppel holte derweil 1,18 und 1,27 Millionen Neugierige zu VOX. Die Werberelevanten waren zu soliden 6,5 und tollen 8,8 Prozent mit von der Partie.

Vier Folgen «The Big Bang Theory» sprachen wiederum 1,12 bis 1,42 Millionen Sitcomfreunde an, bei den Umworbenen zählte ProSieben solide 10,7 bis gute 11,5 Prozent Marktanteil. Eine Doppelfolge «2 Broke Girls» kam danach auf 0,99 und 0,96 Millionen Interessenten und 9,7 sowie 11,4 Prozent Marktanteil. kabel eins derweil startete mit 0,99 Millionen «Ghost Rider»-Fans in den Abend. Bei den Werberelevanten standen sehr gute 6,5 Prozent auf dem Zettel. «Biker Boyz» stürzte danach auf 0,28 Millionen und miese 2,5 Prozent. RTL II fiel mit «Wirt sucht Liebe» auf die Nase: Nur 0,62 Millionen TV-Nutzer und 4,3 Prozent der Jüngeren schalteten ein. «Traumfrau gesucht» holte danach mäßige 0,80 Millionen und 4,8 Prozent, ehe «Naked Attraction» mit 1,26 Millionen und 9,1 Prozent durch die Decke ging.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/93317
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrotz Verlusten: «Naked Attraction» bleibt hochattraktivnächster ArtikelProminent besetzt, aber nur wenig gesehen: Eurosports Fußballtalk
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung