Primetime-Check

Donnerstag, 18. Mai 2017

von

Werte auf Senderschnitt gab es für Sat.1 und kabel eins. RTL II hatte mit seinem Programmmix Probleme.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 57,5%
  • 14-49: 59,6%
Platz eins in den Twitter-Trends, Platz eins beim jungen Publikum: Das Halbfinale von «Germany’s Next Topmodel» räumte ordentlich ab. Ab 20.15 Uhr holte Privatsender ProSieben damit 17,2 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. 1,62 Millionen Leute zwischen 14 und 49 Jahren schauten zu. Insgesamt generierte die Produktion von Red Seven 2,45 Millionen Zuschauer. Der engste ProSieben-Verfolger, RTL kam mit zunächst einer neuen Folge und dann Re-Runs von «Cobra 11» auf 1,44 und 1,17 Millionen junge Zuseher (15,3 und 12,4%). 2,71 und 2,33 Millionen Leute ab drei Jahren hatten eingeschaltet. Als nach 22.15 Uhr eine weitere Folge der Serie lief, purzelten die Werte auf 10,3 Prozent bei den Umworbenen.

Im Gesamtmarkt siegte derweil ein Donnerstags-Film des ZDF: «Ein Dorf rockt ab»  generierte im Schnitt 3,83 Millionen Zuschauer insgesamt, das anschließende «heute-journal»  kam noch auf 3,74 Millionen. Mit 13,4 und 13,9 Prozent Marktanteil lagen die Quoten im grünen Bereich. Das gilt auch für die 14- bis 49-Jährigen, wo man angesichts von 7,3 und 7,1 Prozent passable Werte generierte. Das Erste zeigte derweil zur besten Sendezeit die Show «Hirschhausens Quiz des Menschen»  (11,9%), die auf 3,42 Millionen Zuschauer kam. Bei den Jungen landete man bei guten 6,9 Prozent.

Crime-Time hieß es in Sat.1: Der frisch eingestellte Ableger «Criminal Minds: Beyond Borders»  landete mit 8,9 Prozent in etwa auf Höhe des Senderschnitts, zwei danach ausgestrahlte Folgen des Originals kamen auf 8,7 und 9,4 Prozent. Alles in allem war es also ein ordentlicher Abend für den Münchner Sender. 1,97, 1,92 und 1,76 Millionen Menschen sahen zwischen 20.15 und 23.10 Uhr zu.

Weniger gut lief es für RTL II, das weiter Probleme mit seinem Mix aus «Kochprofis» und «Frauentausch»  hat. Mehr als 4,2 und 4,1 Prozent waren bei den Umworbenen nicht drin. Die Gesamtreichweiten beliefen sich auf alles andere als üppige 0,68 und 0,59 Millionen. Vorbeiziehen konnte somit kabel eins mit dem Film «Aliens – Die Rückkehr» , der auf 0,79 Millionen Zuschauer kam. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 4,9 Prozent gemessen und somit ein Wert in etwa auf Höhe des Senderschnitts.

«Johnny Englisch», der 20.15-Uhr-Film bei VOX hatte hier in der Zielgruppe zwar das Nachsehen: Mehr als magere 4,6 Prozent waren nicht drin. Jedoch kam der Streifen insgesamt auf ein größeres Interesse. Ermittelt wurden im Schnitt 1,04 Millionen Zuseher ab drei Jahren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/93244
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue «South Park»-Staffel startet schon im Augustnächster ArtikelHeidis Modelsuche: Kleiner Aufschwung vorm Finale
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
loading...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Ruf der Macht - Im Sumpf der Korruption

Heute • 20:15 Uhr • Sky Cinema HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sven Töllner
RT @SkySportNewsHD: Der HSV steht nach dem knappen Klassenerhalt vor dem Umbruch. Trainer Markus Gisdol fordert vom Umfeld Geduld. #ssnhd h?
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «La La Land

Zum Heimkinostart des Oscar-gekrönten Musicals «La La Land» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

24 Stunden Country Music im Fernsehen
GoldStar TV ändert sein Programm und zeigt 24 Stunden am Stück Country Music Videos. In den USA zeigen die Fernsehsender schon lange keine Musik me... » mehr

Werbung