TV-News

rbb treibt Umbruch voran

von   |  2 Kommentare

Neben dem neuen Verbrauchermagazin «Super.Markt» wird das Dritte Programm auch «Täter-Opfer-Polizei» neu in Szene setzen. Mit neuem Studio und auf neuem Platz.

Der rbb will sich ein neues Image verpassen. Stellvertretrend für die neue Marschroute stünde das neue Verbrauchermagazin «Super.Markt», das kommenden Montag seine Premiere feiert, heißt es seitens des Kanals. Wir wollen an jedem Wochentag Programm mit Berliner und Brandenburger Handschrift zur besten Sendezeit", sagte rbb-Programmdirektor Dr. Jan Schulte-Kellinghaus am Freitag. "Wir sind zu einem Langstreckenlauf gestartet und erreichen jetzt unser erstes Etappenziel. Das ist eine tolle Teamleistung von allen Beteiligten im rbb und ein großer Ansporn für die nächsten Schritte", sagte rbb-Intendantin Patricia Schlesinger.

Neben dem Verbrauchermagazin, das montags um 20.15 Uhr läuft, wird auch der Fahndungs-Klassiker «Täter-Opfer-Polizei» in neues Licht gerückt. Ab 24. Mai 2017 sendet das rbb Fernsehen immer mittwochs um 21.00 Uhr eine neue Ausgabe mit Moderator Uwe Madel – die Sendung bekommt zudem ein neues Studio, das in Potsdam entstanden ist. Mit einem Marktanteil von durchschnittlich elf Prozent ist sie auch eine der erfolgreichsten Sendungen und bekommt künftig sonntags um 19 Uhr auch mehr Zeit.

"Mehr Sendezeit für «Täter-Opfer-Polizei» heißt nicht, dass in Berlin und Brandenburg mehr Verbrechen geschehen. Aber wir freuen uns darauf, jetzt noch intensiver bei der Aufklärung von Straftaten helfen zu können und noch anschaulicher zu zeigen, wie man sich vor Verbrechern schützen kann", betont Uwe Madel.

Das neue Studio bietet Raum für Gespräche. So kann Moderator Uwe Madel Ermittler, Rechtsmediziner und Staatsanwälte interviewen, aber auch in Ruhe mit Betroffenen und Opfern von Straftaten sprechen. Aktuelle Fahndungsfälle werden filmisch erzählt und im Studio optisch neu aufbereitet - mit Monitoren, halbtransparenten Videowänden und ausreichend Platz, um Tatwerkzeuge oder Beweismittel zu präsentieren. Das Studioset entwickelten der Schweizer Designer Rico Chiari und rbb-Designmanager Jan Kucharski.

Kurz-URL: qmde.de/92917
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNerd Prom Gone Wrongnächster ArtikelQuotencheck: Primetime von Zee.One
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
05.05.2017 14:51 Uhr 1
Ich habe nie verstanden, warum "Täter - Opfer - Polizei" Sonntags zu einer Zeit läuft, wenn kleine Kinder um 19.00 Uhr noch vor dem TV sitzen.
tommy.sträubchen
06.05.2017 10:52 Uhr 2
@Sentinel2003...bei kleinen Kindern sollten auch die Erziehungsberechtigten schauen was bei den Kiddis läuft...Es gibt soviele Möglichkeiten mit Kindersicherungen usw. Denn der Film/ Serien Zensurwahn in Deutschland durch den Jugendschutz ist schon schlimm genug. Versteh mich nicht falsch die Einstufungen ab 6/12/16/18 sind richtig und wichtig aber vor 22uhr läuft doch eh nur max. Bis ab 12. Und da kann man ja mal bitte selbst drauf Achten denn sonst läuft bald nur noch Kinder TV 24h denn das geht ja dann...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Rhiannon Giddens mit Francesco Turrisi live in Hamburg
Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi bringen kulturelle Vielfalt und facettenreiche Klänge in die Hamburger Fabrik. Die Fabrik öffnet am 4. Dezem... » mehr

Werbung