TV-News

Sat.1 macht TV-Duell der Kleinen vor der Wahl

von

Moderieren wird «akte»-Mann Claus Strunz. Er verspricht: Der Schlagabtausch werde heftig.

Mit politischer Berichterstattung hat Sender Sat.1, vielleicht mit Ausnahme kleiner Teile im «Frühstücksfernsehen» zuletzt nicht von sich reden gemacht. Das letzte wirklich politische Format, die Talksendung endete im Herbst 2013, also kurz nach der bisher letzten Bundestagswahl. Im Herbst 2017 wird wieder gewählt – und Sat.1 tritt zurück auf die Bühne des Polit-Talks. Wieder mit dabei ist Claus Strunz, der gerade in dieser Woche einen schönen Erfolg mit seinem Magazin «akte» feierte.

Strunz wird im Vorfeld der Wahl (einen genauen Termin gibt es noch nicht) ein „Duell vor dem Duell“ moderieren. Gemeint ist damit: Kurz vor der Wahl werden sich wieder der Kanzlerkandidat und die Kanzlerin in einem Duell gegenüber stehen. Sat.1 lädt aber auch die kleinen Parteien ein. Die Spitzenvertreter von AfD, Grünen, Linken und FDP sollen sich in der Sendung einen verbalen Schlagabtausch liefern.

"Ich freue mich sehr auf dieses Duell vor dem Duell. Hier wird es harte Fragen, klare Antworten und keine Ausreden geben“, sagt Claus Strunz, der einen heftigen Schlagabtausch verspricht. „Zwischen den Grünen und der AfD oder den Vorstellungen der FDP und denen der Linken liegen Welten“, meint der Moderator.

Kurz-URL: qmde.de/92430
Finde ich...
super
schade
67 %
33 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Zuhause im Glück» und «Bauretter» zünden nur bei den Älterennächster ArtikelDeutschland braucht wenig «ZDFzeit» - und immer weniger «Charité»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

Heute für Sie im Dienst: Manuel Weis Niklas Spitz

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Lady A. Rechtsstreit vor Gericht
Der Namensrechtsstreit um Lady A. wird nun vor einem US Gericht ausgetragen. Der Streit und die Namensrechte von Lady A. hat die nächste Eskalation... » mehr

Werbung