Quotennews

Maxx begeistert mit «Dragonball», n-tv punktet mit Krisen-Berichterstattung

von

Während sich zur Primetime viele, vor allem junge Menschen bei «Dragonball Z Resurrection F» gehen ließen, holte tagsüber noch ernsterer Stoff starke Einschaltquoten.

Seit zwei Jahrzehnten schon ist «Dragonball»  eine der zugkräftigsten Marken im Anime-Bereich. Dass da die deutsche Erstausstrahlung des Spielfilms «Dragonball Z Resurrection F» ein hohes Publikumsinteresse schaffen würde, war fast zu erwarten - die letztlich ab 20:15 Uhr erreichten 3,9 Prozent Zielgruppen-Marktanteil bei 0,37 Millionen sind dann aber doch erstaunlich für einen Sender, der im Normalfall gerade einmal rund ein Prozent dieser Altersgruppe erreicht. Insgesamt lief es mit 0,43 Millionen und 1,4 Prozent zwar nicht ganz so spektakulär, aber doch sehr gut. Hier beträgt der aktuelle Senderschnitt übrigens 0,6 Prozent.

Ein wenig flau im Magen wird es einem dagegen anlässlich der Meldung, dass die Themen Stockholm und Syrien über den gesamten Freitag hinweg viele Zuschauer zu n-tv lockten, schlichtweg aufgrund der wieder einmal traurigen und beschämenden Anlässe dessen. Mit Breaking News zum mutmaßlichen Terroranschlag in Stockholm kamen ab dem Nachmittag auf bis zu 2,3 Prozent aller Fernsehenden, zu früherer Stunde erzielte die Berichterstattung zum Syrien-Krieg sogar bis zu 4,0 Prozent. Mit 1,5 Prozent lag man über den gesamten Tag hinweg klar oberhalb des Normalniveaus von derzeit 1,2 Prozent.

Bei den großen Fernsehsendern entschieden sich derweil nur ARD und ZDF für größere Sonderprogrammierungen fernab der regulären Nachrichtensendungen. Dabei erzielte der 25-minütige «Brennpunkt: Stockholm und Syrien» um 20:15 Uhr 4,59 Millionen Zuschauern und 15,6 Prozent aller bzw. 12,8 Prozent der jüngeren Konsumenten, während das ab 19:25 Uhr ausgestrahlte «ZDF spezial»  zur «Eskalation in Syrien» auf 16,9 und 8,8 Prozent bei 3,94 Millionen gelangte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/92355
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 7. April 2017nächster ArtikelSülters Sendepause: Sexismus, Machotum, Rassismus & Gewalt - seit 200 Episoden auf Streife mit TKKG
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung