Quotennews

Rekorde für «Genial daneben» und Paul Panzer

von   |  1 Kommentar

Mit mehr als 2,6 Millionen Zuschauern war die dritte Folge der Balder-Show die bis dato erfolgreichste. Der «Comedy Spielabend» gelangte vorab fast auf zweistellige Werte.

Letzte Woche Freitag zeigten die Shows bei Sat.1 ein zweigeteiltes Bild. Während «Paul Panzers Comedy Spieleabend»  mit weniger als acht Prozent Marktanteil eine kleine Enttäuschung darstellte, gelang «Genial daneben»  mit 10,7 Prozent erneut eine überdurchschnittliche Quote. In dieser Woche sah es für die jeweils dritte Folge der beiden Comedy-Formate ähnlich aus, wenngleich sich beide Sendungen unterm Strich zu steigern wussten. So eröffnete Paul Panzer die Primetime ab 20.15 Uhr angesichts von 1,90 Millionen Gesamtzuschauern bei sechs Prozent insgesamt eher enttäuschend - und dennoch wusste man binnen Wochenfrist um rund einen Prozentpunkt und 0,3 Millionen Zuschauer zuzulegen.

Durchaus überraschend fielen die Werte in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen aus, in der 0,94 Millionen Zuschauer ermittelt werden konnten. Das hatte zur Folge, dass der Marktanteil um mehr als zwei Prozentpunkte auf nun gute 9,8 Prozent anstieg. Das Ende der Fahnenstange war damit aber noch nicht erreicht, denn «Genial daneben» wusste ab 21.15 Uhr weiter auf 1,35 Millionen Jüngere bei 13,1 Prozent zuzulegen.

Damit lief die Show fast so gut wie vor zwei Wochen und eindeutig besser als vor sieben Tagen. Die Reichweite beim Gesamtpublikum kletterte angesichts von 2,62 Millionen Zuschauern sogar auf den besten Wert der bisherigen Staffel. Bei allen ergab sich somit eine überzeugende Quote von 8,4 Prozent. Am späteren Abend durften sich schließlich noch die «Rabenmütter»  beweisen, was für 1,86 Millionen Zuschauer von Interesse war. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei weiterhin ordentlichen 11,7 Prozent, insgesamt schauten 7,1 Prozent zu.

«Knallerfrauen»  und «Pastewka»  hielten sich mit 10,7 und 10,3 Prozent nachher zumindest noch zweistellig. Und trotzdem: Im direkten Comedy-Duell waren sie der «heute-show»  im ZDF deutlich unterlegen. Auch wenn für die Nachrichtensatire in dieser Woche neue Rekorde ausblieben, holte sie ab 22.30 Uhr starke 4,23 Millionen Zuschauer vor die Fernseher. Während schon bei allen gute 17,4 Prozent zu Buche standen, reichte es auch bei den Jüngeren zu herausragenden 14,7 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/92059
Finde ich...
super
schade
96 %
4 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNa bitte: «Let’s Dance» legt zunächster ArtikelSorgenkinder: «Laura Diamond» und «Law & Order» machen Probleme
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Nr27
25.03.2017 17:45 Uhr 1
Das zeigt nur wieder mal, wie bescheuert es von SAT. 1 war, "Pastewka" kampflos an Amazon abzugeben - im richtigen Programmumfeld holen schließlich selbst Wiederholungen noch Quoten über Senderschnitt, mit neuen Folgen wären mit großer Wahrscheinlichkeit auch die "Genial Daneben"-Werte erreichbar ...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung