» Kino » Kino-News
Kino-News

Sony sucht eine neue Lisbeth Salander

von   |  2 Kommentare

Mit «Verschwörung» setzt Sony Pictures «Verblendung» fort. Derzeit wird nach der geeigneten Schauspielerin für die Hauptrolle der Lisbeth Salander gesucht.

Ich bin wahnsinnig aufgeregt und dankbar für diese Gelegenheit. Sony ist für mich zu einer Familie geworden und ich kann mir kein tolleres Projekt vorstellen, um unsere Beziehung zu feiern. Lisbeth Salander ist genau die Art von Figur, die jeder Regisseur in seinen Träumen gerne zum Leben erwecken würde. Wir haben ein großartiges Drehbuch und jetzt kommt der Teil, der am meisten Spaß macht – unsere Lisbeth zu finden.
Fede Alvarez
Es wurde bereits vergangenes Jahr gemunkelt, nun macht es Sony Pictures offiziell: Das Hollywood-Studio setzt die Leinwandgeschichte der Hackerin Lisbeth Salander fort. Nachdem David Finchers Thriller «Verblendung» 2011 mit weltweit rund 233 Millionen Dollar Einnahmen eher einen Achtungserfolg darstellte und weniger den vom Studio erhofften Überkracher, gab es hinter den Kulissen Unstimmigkeiten darüber, ob der Film fortgesetzt werden sollte.

Mit Fede Alvarez wird nun der «Don’t Breathe»-Regisseur die Strippen ziehen, David Fincher bleibt als ausführender Produzent an Bord. Adaptiert wird jedoch nicht «Verdammnis», das zweite Buch der Stieg-Larsson-Romanreihe, sondern «Verschwörung», eine autorisierte Fortsetzung aus der Feder von David Lagercrantz. Das Drehbuch der Kinofassung stammt von Steven Knight («Taboo»).

Die Dreharbeiten sollen im September dieses Jahres beginnen, als Kinostart ist der Oktober 2018 anberaumt. Weder Daniel Craig noch Rooney Mara kehren zurück. Laut Sony wird derzeit eine weltweite Suche nach der idealen Lisbeth-Salander-Darstellerin abgehalten. Sanford Panitch, Präsident des Sony-Filmlabels Columbia Pictures, kommentiert: „Fede Alvarez ist die perfekte Wahl, um die Regie zu übernehmen. Fede ist ein großartiger Regisseur mit einem einzigartigen Blick auf die Welt. Besonders sein Talent und seine Fähigkeit, psychologische Intensität zu erzeugen, werden Lisbeth Salander mit einem großen Knall zurück in die filmische Popkultur bringen.“

Kurz-URL: qmde.de/91811
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMTV erweitert seine Movie Awards um TV-Kategoriennächster ArtikelA&E zeigt Schwestern, die bei der «Flucht aus der Polygamie» helfen
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
14.03.2017 16:20 Uhr 1
Mein Gott, die sollen diese Fortsetzung begraben! Das Original war saustark mit Noomi Rapce und damit sollte es auch gut sein....warum bitte noch eine Neuauflage??
Nr27
14.03.2017 21:09 Uhr 2
Weil das Original in den USA eben kaum jemand kennt. Die Frage ist eher: Warum nicht mit der "Verblendung"-Besetzung weitermachen? Aber was soll's Alvarez ist jedenfalls ein sehr interessanter Regisseur für so einen Film und spannend wird natürlich, wer sich nun als Lisbeth versuchen darf. Angeblich sollen ja Scarlett Johansson und Natalie Portman gut im Rennen liegen, wobei die Frage ist, ob ScarJo überhaupt noch will (sie hatte für Finchers Film vorgesprochen, der ihr auch öffentlich eine phantastische Leistung attestierte, sich aber aus optischen Gründen gegen sie entschied). Ich könnte mir Keira Knightley sehr gut in der Rolle vorstellen, in "Domino" hat sie ja schon mal eine nicht komplett unähnliche Figur gespielt ...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Billions

Heute • 21:00 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Der 35. Spieltag der Ligue 1 in der Übersicht #ssnhd https://t.co/VEIUpRyqFq
Sky Sport Austria
Lederer: "Stadionverbot überschreitet eine Grenze" #SkyTuT #SkyBuliAT #SSNHD https://t.co/sccvLB61rP
Werbung
Werbung

Surftipps

Tim McGraw zum 50., Happy Birthday!
Einer der erfolgreichsten und vor allem attraktivsten Sänger der Country Music wird 50 - wir gratulieren Tim McGraw zum halben Jahrhundert! Sein Al... » mehr

Werbung