TV-News

Antwerpes bekommt noch ein Quiz im Ersten

von

Neben «Sag die Wahrheit» (ab 21. April) moderiert er aus der «Sportschau» bekannte Michael Antwerpes ab Sommer ein weiteres Quiz.

Viel zu tun für ARD-Reporter Michael Antwerpes. Das bekannte «Sportschau»-Gesicht wird in den kommenden Monaten vermehrt auch als Quizmaster wahrgenommen werden. So wird Antwerpes ab dem 21. April am Freitagabend ab 18.50 Uhr 14 neue Folgen von «Sag die Wahrheit» im Ersten moderieren. Damit aber nicht genug. Ab Sommer sind zehn Episoden eines neuen Ratespiels namens « So war‘s! Das Quiz der Jahrzehnte» geplant.

Im Fokus stehen TV-Ausschnitte von Ereignissen, die Fernsehgeschichte geschrieben haben – von Politik bis Showbiz. Moderator Michael Antwerpes begrüßt in jeder Folge drei Kandidaten-Teams, die Fernseh-Highlights aus den 1980er, 1990er und 2000er Jahren richtig einordnen und erraten müssen. Die Produktion der zehn je rund 45 Minuten langen Ausgaben soll bis Mitte des Jahres beendet sein. Constantin Entertainment kümmert sich um Auftrag des Bayerischen Rundfunks darum.

Anders als auf der Internetseite DWDL berichtet, ist die Show allerdings nicht für den Vorabend eingeplant, erklärte ein Sendersprecher gegenüber Quotenmeter.de. Wo die Sendung im Sommer 2017 im Programm unterkommen wird, wollte er aber noch nicht genau verraten.

Kurz-URL: qmde.de/91643
Finde ich...
super
schade
74 %
26 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNetflix zufrieden mit Fan-Reaktion zu «Gilmore Girls: Ein neues Jahr»nächster ArtikelDas Erste lässt die Sachsen-Klinik bis 2020 offen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung