Primetime-Check

Montag, 6. Februar 2017

von

Heute mit dem Serienstart von «Lethal Weapon», Zuschauerfragen und Expertenantworten bei «Hart aber fair» und den «Geissens».

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 59,8%
  • 14-49: 64,4% (bisheriger Höchstwert des Jahres)
800.000 Zuschauer entschieden das Duell um die TV-Krone am Montag. Sieger war letztlich der ZDF-Krimi «Neben der Spur», der ab 20.15 Uhr auf 5,9 Millionen Zuschauer kam und somit vor RTLs «Wer wird Millionär?» mit 5,1 Millionen lag. 17,7 Prozent Marktanteil standen 15,1 Prozent im Gesamtmarkt gegenüber. Bei den Jungen holte der 90-Minüter im ZDF derweil tolle elf Prozent, Günther Jauch generierte 12,4 Prozent. Das von RTL ab 21.15 Uhr gesendete Format «Undercover Boss» legte dann deutlich zu und kam mit schönen 16,4 Prozent Marktanteil bei den Jungen ins Ziel. 4,20 Millionen Bundesbürger schalteten ein.

Bei den Werberelevanten hatte aber einmal mehr eine neue Folge von «The Big Bang Theory» das Sagen. 17,6 Prozent Marktanteil generierten Sheldon und Co. ab 20.15 Uhr für ProSieben, insgesamt wurden 2,60 Millionen Zuschauer ermittelt. Drei Re-Runs im Anschluss bescherten dem Privatsender noch 13,6, 12,7 und 13,9 Prozent, nach 22 Uhr landeten die «2 Broke Girls» noch bei guten 12,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.

Ein guter Abend war es auch für Sat.1. Die neue Serie «Lethal Weapon» startete mit genau elf Prozent in der Zielgruppe und 2,6 Millionen Zuschauern gesamt. Sie lief somit stärker als «Navy CIS» zuletzt. Eine Stunde später kam «Navy CIS: L.A.» noch auf schöne 10,1 Prozent (gesamt 2,29 Millionen), ehe der Start neuer «Hawaii Five-0»-Episoden mit neun Prozent in den einstelligen Bereich fiel. Besser als zuletzt präsentierten sich zwei Episoden der «Geissens» bei RTL II. Ab 20.15 Uhr kam die Doku-Soap auf gute 6,4 und 6,7 Prozent Marktanteil. Mit 1,02 Millionen Zuschauern wurde nach 20.15 Uhr auch die Millionen-Marke wieder geknackt. Eine Stunde später schauten noch rund 980.000 Leute ab drei Jahren zu. VOX hatte dennoch die Nase vorne und holte mit zwei zweistündigen «Goodbye Deutschland»-Ausgaben im Schnitt 7,2 und 8,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Stark lief auch «Hart aber fair» ab 21 Uhr im Ersten. Frank Plasberg richtete Zuschauerfragen an Experten – das Thema war Präsident Trump. 3,5 Millionen Zuschauer sahen die 75 Minuten lange Sendung, 11,1 Prozent wurden insgesamt ermittelt. Bei den Jungen lag die generierte Quote bei 5,1 Prozent. Erstaunlich: Die zuvor gezeigte Doku «Seeadler» landete gar bei sechs Prozent der Jungen, insgesamt wurden 3,36 Millionen Zuschauer ab 20.15 Uhr im Ersten ermittelt. Bleibt noch kabel eins, das zur besten Sendezeit auf den Film «Troja» setzte, damit aber nur auf 3,6 Prozent in der Zielgruppe und insgesamt etwa 850.000 Seher kam.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/91068
Finde ich...
super
schade
55 %
45 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelIm Re-Run: «Höhle der Löwen» kommt bei n-tv auf Senderschnittnächster Artikel«Undercover Boss» zeigt sich sichtlich erholt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Jens Bohl
RT @73Kretzschmar: Montagskino. Tatort Flensburg. Der Handball-Thriller ???? @SGFleHa ? @RNLoewen ? Ab 18 Uhr auf @SkySportDE ??????? #SkyH?
Sandra Baumgartner
RT @SophiaFloersch: Aktuelle Zwischeninfo: Das Ärzte-Team arbeitet bewusst langsam, um Risiken zu vermeiden. Der bisherige OP-Verlauf sei g?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung