Primetime-Check

Dienstag, 24. Januar 2017

von

Was war außer dem Dschungel gefragt im TV? Wusste sich die Sat.1-Serie «Einstein» zu behaupten? Und wie schlug sich «Rosins Restaurants»? Dies und mehr beantwortet der Primetime-Check kurz und kompakt…

Dschungel first: Abermals sicherte sich «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» um 22.15 Uhr spielend leicht den Tagessieg für RTL. Auf satte 6,12 Millionen belief sich die Reichweite insgesamt, darunter tummelten sich 3,23 Millionen 14- bis 49-Jährige. Die dazugehörigen Marktanteile bezifferten sich somit auf beeindruckende 29,5 respektive 43,0 Prozent. «Bones – Die Knochenjägerin» eröffnete die Primetime des Kölner Privatsenders mit weniger beeindruckenden, aber zumindest ordentlichen 14,6 sowie 12,7 Prozent in der Zielgruppe, 3,11 und 2,95 Millionen aller Fernsehenden wohnten der US-Serie bei. Nicht davor verstecken musste sich Sat.1, wenngleich die Tom-Beck-Serie «Einstein» im Vergleich zur Vorwoche deutlich Federn lassen musste. Leicht überdurchschnittliche 9,2 und 10,2 Prozent Marktanteil standen bei den wichtigen Umworbenen ab 20.15 Uhr zu Buche, 2,00 sowie 2,07 Millionen Gesamtzuschauer wurden verzeichnet. Der «Simpsons»-Marathon bei ProSieben mit ausgewählten Folgen über Kernkraftbesitzer Mr. Burns blieb zunächst bei einstelligen Ergebnissen hängen. Zweimal 9,4 sowie einmal 9,7 Prozent wurden generiert, erst mit Episode vier ging es auf ansehnlichere 11,5 Prozent hinauf. Zwischen 1,15 und 1,31 Millionen der Älteren waren an Bord. «The Big Bang Theory» schwankte danach bis kurz vor Mitternacht zwischen 9,2 und 11,1 Prozent bei den Werberelevanten.

Unter dem Soll lag «ZDFzeit» gegen halb acht, das sich den Tricks der Lebensmittelindustrie widmete. 3,38 Millionen Zuseher ab drei Jahren entsprachen schwachen 10,1 Prozent insgesamt, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden nur knapp über dem Senderschnitt liegende 6,7 Prozent ermittelt. «Frontal 21» gab danach auf 2,72 Millionen und enttäuschende 8,4 Prozent Gesamtquote ab. Das Erste war mit seinem «Brennpunkt» über den Paukenschlag in der SPD zunächst besser gestellt. 4,80 Millionen aller Fernsehenden informierten sich zur besten Sendezeit, 14,4 Prozent Marktanteil zog das nach sich. Und auch anschließend lief es dank «Frau Temme sucht das Glück» angesichts von 4,36 Millionen Interessierten und 13,0 Prozent Marktanteil erfreulich. «In aller Freundschaft» besserte sich sogar auf 5,14 Millionen und 16,1 Prozent bei allen. 7,8 bis 8,9 Prozent standen am Abend im Ersten bei den Jüngeren zu Buche.

Einen unspektakulären Einsatz hat Frank Rosin aus Quotensicht bei kabel eins hinter sich. «Rosins Restaurants» verbuchte 5,7 Prozent bei den Jungen, 1,29 Millionen Menschen wollten die Doku-Soap insgesamt nicht verpassen. «K1 Magazin Spezial» verharrte anschließend bei mauen fünf Prozent, die Sehbeteiligung ging auf 0,82 Millionen zurück. «Die wunderbare Welt der Kinder – Wir sind 4!» schlug sich bei VOX beachtlich mit 8,8 Prozent Zielgruppen-Marktanteil und 1,52 Millionen Zusehern ab drei Jahren. «Goodbye Deutschland!» half das nicht weiter, die Quote sank nach 21.44 Uhr auf ernüchternde 5,4 Prozent. «Extrem sauber – Putzteufel im Messie-Chaos» bei RTL II positionierte sich hinter VOX und kabel eins: Mehr als 5,1 Prozent waren bei den 14- bis 49-Jährigen nicht möglich, die Zuschauerbeteiligung belief sich auf 1,16 Millionen. «Der Trödeltrupp» machte seine Sache mit 3,4 Prozent und 0,73 Millionen Interessierten noch schlechter.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90795
Finde ich...
super
schade
58 %
42 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEnde März ist wieder «Alles Klara»-Zeitnächster Artikel«Auf Streife»: Berlin-Ableger knickt ein
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
RT @HulkHulkenberg: Back at ATP Tour Finals in London.. ? lovin? it! Congrats Alex Zverev! #ATPFinals https://t.co/IAWs97edAc
Noah Pudelko
RT @beckerclassics: Becker d Chang 76 60 76 wins 1995 ATP World Tour Championship #NittoATPFinals https://t.co/CJk8n4H1Qg
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung