Köpfe

«Navy CIS: L.A.»-Mime Miguel Ferrer ist tot

von

Der tüchtige Film- und Serienschauspieler wurde 61 Jahre alt.

Ferrer als Voice Actor

Ferrer sprach unter anderem die Rolle des Schurken Shan Yu in Disneys Zeichentrickfilm «Mulan» und des listigen Big Boss in «Rio 2». Auch in Trickserien war er zu hören, unter anderem in «Young Justice» und «Adventure Time».
Miguel Ferrer mag zwar nicht das prominenteste Gesicht der Medienbranche sein, doch mit seiner tüchtigen Arbeitsweise hat er sich eine so lange Filmografie aufgebaut, dass wohl jeder Film- und Serienfreund bereits mit ihm in Berührung gekommen ist: Der 1955 in Santa Monica geborene Sohn des Schauspielerpaares José Ferrer & Rosemary Clooney trat unter anderem im «RoboCop»-Original, «Twin Peaks» , «Hot Shots! Der zweite Versuch», «ALF – Der Film», «Crossing Jordan» , «Iron Man 3»  und «Desperate Housewives»  sowie «Crossing Jordan» auf.

Zuletzt hatte Ferrer eine zentrale Rolle in «Navy CIS: Los Angeles», außerdem stand er für die Revival-Staffel von «Twin Peaks» vor der Kamera. Das David-Lynch-Projekt wird traurigerweise Ferrers letztes sein: Wie die Branchenportale 'Variety' und 'The Hollywood Reporter' in Erfahrung gebracht haben, ist der 61-Jährige einem Krebsleiden erlegen.

Ferrers Kollegen haben diese Meldung mittlerweile bestätigt. So betrauert ihn «Twin Peaks»-Kollege Kyle MacLachlan: „Schreckliche Nachricht ... Miguel Ferrer ist tot. Agent Rosenfield, Ich liebe dich!“ Ferrers Cousin George Clooney ließ sich zitieren, dass die Familie schwer von der Nachricht getroffen wurde.

Kurz-URL: qmde.de/90721
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Wolffs Revier»nächster ArtikelNBC macht mit «Will & Grace» weiter

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika