Primetime-Check

Dienstag, 17. Januar 2017

von

Heute mit «Rosins Restaurants», einer starken Kinder-Doku von VOX und einer echten Überraschung in Sat.1.

Manchmal schafft es Sat.1 doch noch zu überraschen: Auch wenn «Einstein» vielleicht nicht den Geschmack aller Kritiker traf: Beim Publikum kommt das Format mit Tom Beck scheinbar ziemlich gut an. Die Folgen drei und vier legten in Woche zwei in der Gunst der Zuschauer deutlich zu und bescherten dem Privatsender schöne 11,3 und 12,2 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Gesamt kam die Krimiserie auf 2,36 und 2,39 Millionen Zuschauer. Im Krimiduell mit RTL – die Kölner zeigten zwei Ausgaben von «Bones» - lag man nur knapp dahinter. Die US-Serie hatte ab 20.15 Uhr 2,86 und 2,61 Millionen Zuschauer, in der klassischen Zielgruppe kam man so auf 13,7 und 12,4 Prozent.

Vier Folgen der «Simpsons» zeigte derweil ProSieben: Zwischen 1,28 und 1,35 Millionen Menschen schauten zu – konstante Zahlen also für die gelbe Familie. Nach zunächst 10,6 Prozent Marktanteil stiegen die Werte bis 22.10 Uhr an – auf zuletzt 11,7 Prozent. «The Big Bang Theory» hielt sich danach trotz der großen Dschungel-Konkurrenz bei guten 9,5, 9,7 und nochmal 9,5 Prozent in der Zielgruppe.

Das Dschungelcamp war natürlich auch am Dienstag das Nonplus-Ultra. Wegen der langen Laufzeit – diesmal bis 0.10 Uhr – sank aber die Reichweite auf durchschnittlich nur 5,75 Millionen. Man war aber dennoch das meistgesehene Format des Dienstags – und in der klassischen Zielgruppe angesichts von 41,6 Prozent sowieso unschlagbar. Das merkte zum Beispiel auch Claus Strunz mit seiner zweiten «akte»-Sendung: Trotz Gina Lisa als Thema landete das Magazin wie erwartet bei schwachen 5,2 Prozent.

Auf Factual-Formate setzten die kleineren Kanäle – hier hatte VOX die Nase vorn: Die erste von zwei Dokus zum Thema «Die wunderbare Welt der Kinder – Wir sind 4!» landete bei starken 8,0 Prozent Marktanteil. Insgesamt schauten 1,25 Millionen Menschen zu. Interessant: RTL IIs «Zuhause im Glück», das parallel lief, hatte deutlich mehr Zuschauer. Die Renovierungs-Sendung ist ohnehin einer der ganz großen Zuschauermagneten des Kanals: 1,71 Millionen schauten ab 20.15 Uhr zu, in der Zielgruppe punktete man mit 7,1 Prozent. kabel eins schickte eine neue Folge von «Rosins Restaurants» auf Sendung. Rosins Einsatz bei einem Sizilianer im Saarland kam auf ordentliche 5,4 Prozent und 1,18 Millionen Zuschauer.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 58,7%
  • 14-49: 64,4%
Stark lief es dienstags natürlich auch für Das Erste, wo «Die Kanzlei» und «In aller Freundschaft» auf 4,55 und 5,42 Millionen Zuseher kamen. Ermittelt wurden 13,8 und 17,3 Prozent. ZDFs «ZDFZeit», das über die Tricks der Lebensmittelindustrie informierte, holte derweil ab 20.15 Uhr gute 10,4 Prozent (3,41 Millionen), während das nachfolgende «Frontal 21» bei 2,76 Millionen Zuschauern zu dazugehörigen 2,76 Millionen landete. Deutlich steigern konnte sich ab 21.45 Uhr dann das «heute-journal», das auf 4,01 Millionen Zusehende zulegte. Bei den Jungen landete das Nachrichtenmagazin sogar bei richtig tollen 9,7 Prozent (+4,6 Prozentpunkte gegenüber dem Format «Frontal 21»).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90643
Finde ich...
super
schade
67 %
33 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Einstein» legt zu, «akte» trotz Gina Lisa schwachnächster ArtikelNeue VOX-Doku kommt beim Publikum an
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung