„Zukunftsfähige Struktur“: Neue Gesellschafter für die AGF

Die AGF wird zur Arbeitsgemeinschaft Videoforschung GmbH - und mit an Bord sind WeltN24 und Sky Deutschland. Letzteres Unternehmen zeigt sich besonders motiviert...

Mit der Gründung der AGF Videoforschung GmbH und der Aufnahme weiterer Gesellschafter reformieren wir die AGF grundlegend und geben ihr eine zukunftsfähige Struktur. Unsere wichtigste Aufgabe besteht nun darin, dem Markt die Ergebnisse unserer Konvergenzmessung kontinuierlich, effizient und in der bewährten methodischen Qualität zur Verfügung zu stellen
Martin Berthoud, Vorsitzender des bisherigen AGF-Vorstands
Seit Beginn des neuen Jahres besteht die AGF als Arbeitsgemeinschaft Videoforschung GmbH unter ihrem neuen Geschäftsführer Willibald Müller (wir berichteten). Zugleich wurde ein neues Lizenzmodell eingeführt, das der einheitlichen Konvergenzmessung Rechnung trägt und TV- und Streamingdaten in einem System integriert. Das sind aber nicht die einzige Neuerungen, die 2017 mit sich brachte. Denn zusätzlich zu den bisherigen Gesellschaftern (ARD, ZDF, Mediengruppe RTL und ProSiebenSat.1 Media) werden demnächst auch WeltN24 und Sky Deutschland hinzukommen. Sie werden jeweils zehn Prozent an der AGF Videoforschung GmbH übernehmen.

Darüber hinaus befinde man sich in Gesprächen mit weiteren Marktteilnehmern aus dem linearen und non-linearen Bewegtbildbereich. Durch die Gründung der GmbH und die Aufnahme weiterer Gesellschafter gebe man der AGF eine „zukunftsfähige Struktur“, lobt Martin Berthoud, bisheriger Vorsitzender des AGF-Vorstands (siehe Infobox).

Die Ziele der neuen Gesellschafter sind unterdessen klar – und überraschen wenig. So möchte Sky in seiner neuen Rolle die „Implementierung plattformübergreifender Messmethoden“ maßgeblich vorantreiben. „Dazu bringen wir unser Know-how und unsere Erkenntnisse aus der Sky eigenen Multiscreen-Plattform-Messung Sky 360 und dem 15.000-Haushalte-Panel mit ein“, verspricht Marcello Maggioni, Chief Commercial Officer und Mitglied der Geschäftsleitung Sky Deutschland. Dass sich die AGF für die Entwicklung neuer Messverfahren öffne, begrüßt das Unternehmen – kein Wunder, schließlich erreicht gerade Sky viele Menschen on Demand oder out of Home.

Dr. Torsten Rossmann, der Geschäftsführer WeltN24, freut sich unterdessen besonders darüber, dass sich die GmbH mit diesem Schritt auch in die Breite öffnet. „Mit der Erweiterung des Gesellschafterkreises um kleinere Sendeunternehmen vertritt die AGF Videoforschung künftig das gesamte Interessenspektrum des TV-Marktes“, heißt es hierzu von Rossmann.

 •  Kurz-URL: qmde.de/90515
super
schade
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
loading...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

The People v. O.J. Simpson: American Crime Story

Heute • 21:00 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Rolf Fuhrmann
#hallohallo Die Bayern kommen mit der Hitze in Freiburg einfach besser zurecht
Laura Lutz
RT @DHB_Teams: STATEMENT! Die #BadBoys stürmen mit einer beeindruckenden Leistung zum Gruppensieg ??? #GERCRO #aufgehtsDHB #Handball2017 @H?
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Nerve»

Zum Heimkinostart des innovativen Social-Media-Thrillers «Nerve» verlost Quotenmeter.de tole Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Lady Antebellum kündigen für 2017 ein neues Album an
Nach kurzer Verschnaufpause kündigt das Country-Trio Lady Antebellum ein neues Album und eine neue Single an. Im August 2015 kündigten Lady Antebel... » mehr

Werbung