Köpfe

Golden Globes 2017: Beginnt «La La Land» seinen Siegeszug?

von

Besser kann es für den deutschen Verleih nicht laufen: Das Hollywood-Musical «La La Land» räumt kurz vor seinem hiesigen Kinostart Globes in Rekordhöhe ab.

Moderationspanne

NBC-Late-Night-Talker Jimmy Fallon wird wohl eher ungern auf die Verleihung der 74. Golden Globe Awards zurückdenken: Kurz nach Beginn der Show fiel sein Teleprompter aus – und eine Ersatzmoderation konnte der «Tonight Show»-Moderator auch nicht aus dem Ärmel schütteln. Es folgte zunächst: Betretenes Schweigen.
In Beverly Hills war es wieder so weit: Der kleine Stiefbruder der Oscars und Emmys fand statt – die Verleihung der Golden Globes. Dieser Abend stand vor allem im Zeichen eines Filmes: Das Musical «La La Land»  mit Emma Stone und Ryan Gosling. Das von Kritikern gefeierte, neue Projekt des «Whiplash»-Regisseur Damien Chazelle schrieb Geschichte, indem es mehr Globes einheimste als jeder andere Film zuvor. Sieben Trophäen bei sieben Nominierungen, darunter bester Film (Comedy oder Musical), beste Regie und bestes Drehbuch. Kein Wunder, dass der Oscar-Buzz für «La La Land» nun in ungeahnte Höhen schießt – aber steht der Goldjungensieg für «La La Land» nun wirklich so gut wie fest?

Bei all den „Die Globes sind ein Oscar-Indikator“-Meldungen darf man nicht vergessen: Es stimmt eine vollkommen andere Personengruppe ab als bei den Oscars. Letzterer wird von Branchenmitgliedern vergeben, die Golden Globes von der Medienpresse. Aber: Dieses Jahr fällt der Nominierungszeitraum für den Oscar sehr kurz aus – und die Golden Globes befinden sich mittendrin. Die mediale Aufmerksamkeit, die «La La Land» nun zuteil wird, ist keineswegs zu verachten – es wäre nur menschlich, wenn Academy-Mitglieder, die noch grübelnd über ihren Nominierungszetteln sitzen, nun einen gezielteren Blick auf «La La Land» werfen. Ein glühender Oscar-Sieg für «La La Land» ist denkbar – hat aber nur indirekt mit den Globes zu tun.

Rekordfilme bei den Golden Globes

  • Sieben Trophäen: «La La Land»
  • Sechs Trophäen: «Einer flog über das Kuckucksnest», «12 Uhr nachts – Midnight Express»
  • Fünf Trophäen: «Doktor Schiwago», «Love Story», «Der Pate», «A Star Is Born»
Wichtiger wird es daher, in den kommenden Wochen die Gewerkschaftspreise Hollywoods zu beäugen – hier besteht eine nicht zu missachtende Schnittmenge zwischen den Abstimmungsberechtigten bei den kleinen Preisen sowie beim großen Goldjungen, dem Academy Award. Beim Fernsehen hingegen dienten die Golden Globes dieses Jahr der Jury wohl primär als Chance, ihre heimlichen Favoriten ins Rampenlicht zu drängen, statt die großen, gehypten Hits erneut zu bestätigen.

So gewann «The Crown» den Award als beste Drama-Serie (und übertrumpfte somit unter anderem «Game of Thrones»  und «Stranger Things»). «Atlanta»  den Preis für die beste Comedy-Serie (im Rennen waren unter anderem «Veep»  und «Mozart in the Jungle»), und die wegen Tom Hiddlestons Beteiligung im Netz viel geachtete, global aber dennoch eher einen Nischentipp darstellende Miniserie «The Night Manager»  holte drei Trophäen.

Die Liste aller Gewinner folgt auf der nächsten Seite …

vorherige Seite « » nächste Seite

Kurz-URL: qmde.de/90461
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTraurige Nachricht: Bienzle-Darsteller ist totnächster ArtikelEgli sticht ab Februar in See
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung