Quotennews

Krachende Schlappe für neue Sat.1-Spielshow

von   |  3 Kommentare

Es scheint, als könnte es ein steiniger Weg werden, sonntags dauerhaft Unterhaltungsformate zu programmieren. Das neue Format mit Jochen Schropp, in dem Promis gegeneinander spielen, lief jedenfalls richtig mies an.

«The Voice» hatte es vorgemacht, eine neue Spielshow mit Prominenten sollte es nachmachen. Sat.1 will seine Quotenerfolge am Sonntag weiterfeiern und wird in den kommenden Monaten mehrere Formate auf diesem Sendeplatz starten – darunter auch «The Voice Kids» . Ins Jahr gestartet ist man aber zunächst mit einer von Jochen Schropp präsentierten Spielshow namens «Duell der Stars – Die Sat.1 Promiarena», die aber nur rund ein Drittel der Quote von «The Voice of Germany»  generieren konnte. Man muss kein Zahlenkünstler sein, um zu erahnen, dass die Werte somit unter den Senderschnitt gefallen sind.

Die zweieinhalbstündige Show generierte gerade einmal 6,8 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen und verblieb somit im klar roten Bereich. Insgesamt schauten 1,80 Millionen Menschen ab drei Jahren zu. Und in den kommenden Wochen dürfte es für das Experiment keinesfalls leichter werden. Kommenden Sonntag startet RTL mit «It takes 2»  in direkter Konkurrenz und gepaart mit dem Dschungel-Camp eine neue Gesangsshow.

Für Sat.1 war es ohnehin kein guter Sonntag: Nachmittags floppte schon die Filmwiederholung von «Gnomeo und Julia» , die nicht über 5,4 Prozent bei den Umworbenen hinaus kam. Am Vorabend war «The Biggest Loser Special – Die größten Erfolgsgeschichten» dann aber immerhin für 10,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen gut. Eine Woche vor Staffelstart schauten 1,84 Millionen Menschen die Produktion – somit hatte Sat.1 am Vorabend mehr Zuseher als zur Primetime.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90449
Finde ich...
super
schade
60 %
40 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Duell der Stars»: Ist da noch Platz auf dem Markt?nächster ArtikelPrima Start ins Jahr: «Prominent» holt beste Quote seit 2009
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Gnutzhasi
09.01.2017 10:42 Uhr 1
Sofort absetzen ! Konzept erschreckend schwach , ebenso Moderation und "Promis" !
Ultz
09.01.2017 11:14 Uhr 2
Was hat man denn erwartet? Ich habe ein bisschen davon gesehen und fand es schon unglücklich, dass ein junger Mann (keine Ahnung wer das war) gegen einen 70 jährigen Medizinbälle über ein Netz werfen und fangen musste.

Dazu dann starke Konkurrenz auf Pro7 und vor allem ARD, selbst VOX fand ich diesen Sonntag besser, mit seinem Promi Dinner (diesmal mit 4 bekannten Köchen).
Familie Tschiep
09.01.2017 13:28 Uhr 3
Erwartbar, es war doch etwas zu sehr Nummer sicher, sprich unkreativ schon in der Beschreibung, dass es mich zum Einschalten bewegte.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung