Primetime-Check

Dienstag, 3. Januar 2017

von

Heute mit Harry Potter als strahlendem Sieger und Robert Atzorn, der den ZDF-Dienstagabend gehörig aufpoliert. Frau Lopez hingegen musste am Abend ziemlich kleine Brötchen backen.

Ob das ZDF am Dienstagabend bald nur noch Krimis zeigt? In Hinblick auf die programmliche Vielfalt wäre das nicht wünschenswert, den Zuschauerzahlen täts aber gut: Rund das zweieinhalbfache der sonst üblichen Werte holte am Dienstag nämlich Robert Atzorn mit seinem «Nord Nord Mord»  ab 20.15 Uhr: 7,16 Millionen Zuschauer ließen die ZDF-Quoten zur besten Ausstrahlungszeit auf 21,4 Prozent nach oben schnellen und auch bei den Jungen spielte man weit oben mit. Die bei den 14- bis 49-Jährigen gemessenen 11,9 Prozent sind ein ebenfalls herausragender Wert. Nur VOX und RTL waren hier noch stärker.

RTL punktete mit der ersten «Bones»-Folge, die auf 13,4 Prozent Marktanteil kam und 1,44 Millionen junge Zuseher vor den Bildschirmen versammelte. Gar auf 13,7 Prozent kam der VOX-Film «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (1)», der wegen der längeren Laufzeit aber nur 1,36 Millionen Junge vor den Schirmen versammelte. 1,96 Millionen Menschen sahen insgesamt zu, die erste Ausgabe des RTL-Krimis an diesem Abend kam auf 2,69 Millionen. Ab 21.15 Uhr lief eine weitere «Bones»-Folge bei den Kölnern, die mit 2,36 Millionen Zuschauern ab drei Jahren und 10,7 Prozent bei den Jungen aber nur mäßig abschnitt. Schlecht lief dann eine Stunde später das vorläufige Finale von «Shades of Blue»  (nur 6,8% in der Zielgruppe).

Somit fiel RTL zu dieser Zeit sogar hinter ein Special der neuen «akte 20.17» , das auf 1,57 Millionen Zuschauer und 7,9 Prozent Marktanteil kam. Der Krimi mit J.Lo begeisterte gerade einmal 1,34 Millionen. ProSieben setzte auf einen «Simpsons»-Marathon am Dienstagabend und landete damit sehr konstant zwischen 8,8 und 8,5 Prozent – keine rosigen Werte für die rote Sieben. kabel eins packte eine alte «Rosins Restaurants»-Folge aus, die nicht über 4,4 Prozent (0,93 Millionen insgesamt) hinaus kam, während RTL II mit zwei zweistündigen Ausgaben der Renovierungs-Show «Zuhause im Glück» auf 5,7 und 7,3 Prozent Marktanteil gelangte.

Im Ersten gab es am Dienstag ausnahmsweise ein abweichendes Programmschema. Den Abend eröffneten hier gleich zwei Folgen von «Die Kanzlei» , die auf 3,88 und 4,17 Millionen Zuschauer kamen. Mit 11,5 und 12,7 Prozent im Gesamtmarkt lag die Serie in etwa auf Senderschnitt. Deutliche Steigerungen waren somit erst ab 21.50 Uhr möglich, als «In aller Freundschaft»  verspätet in den Wohnzimmern eintraf. Die Sachsenklinik sorgte diesmal für 16,4 Prozent Marktanteil (4,58 Millionen Fans). 6,9 Prozent standen bei den Jungen zu Buche. Die Serie profitierte aber sicherlich auch davon, dass zu ihrem Startzeitpunkt der erfolgreiche ZDF-Krimi gerade vorüber war.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90368
Finde ich...
super
schade
72 %
28 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Bones» schwächelt, «Shades of Blue» tief einstellignächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Plötzlich Papa»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Bundesliga VfL Wolfsburg - Werder Bremen

Heute • 19:30 Uhr • Sky Sport Bundesliga 1 HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Thomas Fleischmann
Die Auslosung live mit "Eurofighter" Mike Büskens und mir um 12.45 Uhr bei @SkySportNewsHD! #ssnhd https://t.co/Hp2yskAxII
Sky Sport News HD
"Wenn uns der Ausgleich gelingt, dann wackelt das Ding." - Dieter Hecking nach dem Wahnsinns-Spiel gegen Florenz.? https://t.co/gIydZgFa76
Werbung

Gewinnspiel

Verlosung: «The LEGO Batman Movie»-Bausets

Wer sich schon immer ein Stück Gotham nach Hause nehmen wollte, sollte an diesem Gewinnspiel unbedingt teilnehmen! » mehr


Werbung

Surftipps

Neues Plattenlabel für Tim McGraw und Faith Hill
Tim McGraw wechselt erneut sein Plattenlabel - dieses mal zusammen mit Faith Hill. Von Beginn seiner Karriere, 1993, bis 2011 stand Tim McGraw bei ... » mehr

Werbung