Quotennews

2015 bleibt das Jahr des Darts-Rekords, 2017 verfünffacht den Senderschnitt

von   |  1 Kommentar

Das Finale in London war für Sport1 natürlich ein riesiger Erfolg. Rund um den Sieg des Holländers van Gerwen strickte der Sportsender eine knapp fünfstündige Sendung.

Mit mehr als zwölf Prozent Marktanteil und fast 1,4 Millionen Zuschauern hatte der Hype rund um den Kneipensport Darts Anfang 2015 seinen Höhepunkt erreicht. Sport1 bejubelte damals die Zuschauerzahlen und Quoten des Finals der Darts-WM. Nachwievor ist der Pfeil-Sport eines der wichtigsten Liverechte des Senders und wurde daher mit viel Freude seitens der Programmmanager kürzlich auch langfristig verlängert. Anfang 2016 schon aber hatte der große Trubel abgenommen, mit noch rund viereinhalb Prozent bei den Werberelevanten lief es aber noch immer stark – knapp eine Million Menschen schauten im Schnitt zu.

Nun, am Montagabend, wurde der Weltmeister für das Jahr 2017 gekürt. Es ist „Mighty Mike" Michael van Gerwen. Der Holländer setzte sich mit 7:3 gegen den Schotten Gary Anderson durch und ist nun um rund 400.000 Euro reicher. Das Live-Duell der beiden aus London sahen in Deutschland im Schnitt 900.000 Zuschauer. Sport1 sendete bereits ab 19 Uhr live, also schon rund 90 Minuten bevor das Match wirklich begann. Nimmt man nur die Zahlen, die während der Partie gemessen wurden - kam Sport1 auf annähernd eineinhalb Millionen Zusehende.

Die Quoten konnten sich nicht nur sehen lassen, sondern stiegen im Vergleich zu vor einem Jahr sogar an: 3,1 Prozent wurden insgesamt gemessen, 5,6 Prozent bei den klassisch Umworbenen. Nicht inkludiert sind hier alle Zuschauer, die die Übertragung via Facebook Live gesehen haben. Nach Sport1-Angaben waren das teils ebenfalls mehr als 10.000.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90337
Finde ich...
super
schade
97 %
3 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAnschub durch Football: «The Mick» kommt gut aus den Startlöchern bei FOXnächster ArtikelKein Doku-Soap-Fieber: Schwache Starts für Auswanderer und «Geissens»
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Ultz
03.01.2017 09:48 Uhr 1
Gute Quoten für Sport1, meinen Glückwunsch dazu. Dass sie aber dennoch zurückgehen verwundert mich nicht. Das wird inzwischen fast zuviel ausgeschlachtet, durch zu viele Wiederholungen. Die Berichterstattung fing gestern bereits um 17:30 Uhr an, fast 4 Stunden vor Spielbeginn. Dazu kommt es immer wieder vor, dass Anfänge verpasst werden, weil man noch in der 22- Sekunden-Werbung steckt. Mich persönlich störte die beiden letzten Jahre auch die andauernde Werbung für die "eigenen" Produkte wie CD, Buch, Sparschwein, Video von Road to Ally Pally, etc. Das sind gewiss nur Kleinigkeiten, aber zusammen führen diese Punkte dazu, dass man zwischendurch eher wegschaltet.



Man wollte dermaßen mit Gewalt auf die Darts WM aufmerksam machen, dass sogar im Doppelpass und anderen Sendungen auf einmal der Dart-Moderator auftaucht und die Gäste 3 Pfeile werfen mussten - fand ich schon etwas übertrieben. Gerade die Jungen Leute gehen doch dann schneller dazu über, andere Quellen zu suchen,

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Artemis Fowl»

Anlässlich des deutschen Disney+-Starts von «Artemis Fowl» verlost Quotenmeter.de zwei Fanpakete. » mehr


Surftipps

Martin Perkmann, Andreas Cisek & Chris Kaufmann veröffentlichen Song Sterne
Andreas Cisek, Martin Perkmann & Chris Kaufmann veröffentlichen Nachfolgesong "Sterne". Mit "Sterne" erscheint heute der zweite Song aus der gemein... » mehr

Werbung