Primetime-Check

Dienstag, 13. Dezember 2016

von

Welches Vollprogramm konnte sich neben den Serien im Ersten und den Krimis bei RTL behaupten?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 57,2%% MA
  • 14-49: 62,6% MA
Steht «In aller Freundschaft» auf dem Programm, steht der Tagessieger fest. So auch diese Woche: Ab 21.15 Uhr schalteten 5,42 Millionen Menschen ein und bescherten dem Ersten starke 18,2 Prozent Marktanteil. Bei den Jüngeren waren sehr gute 8,0 Prozent drin. Zuvor erreichte «Die Kanzlei» 4,68 Millionen Fernsehende und 15,0 respektive 7,4 Prozent Marktanteil, die Primetime eröffnete mit dem «Brennpunkt» und 4,05 Millionen Wissbegierigen und 13,2 beziehungsweise 8,4 Prozent. Ab 22 Uhr holte «Fakt» noch 12,9 und 6,0 Prozent. «Bones» spülte RTL mit einem Doppelpack 3,03 und 2,66 Millionen Krimifans hinzu. 9,7 sowie 9,1 Prozent waren bei allen drin, tolle 15,8 und gute 14,0 Prozent bei den Umworbenen. «Shades of Blue» sank ab 22.15 Uhr auf 7,0 und 11,0 Prozent.

Das ZDF reizte mit «Mensch Erdogan!» nur maue 2,79 Millionen TV-Nutzer, also 9,0 Prozent des Fernsehpublikums. Bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 3,2 Prozent düster aus. «Frontal 21» kam mit 7,8 und 3,7 Prozent ebenfalls schwach an, das «heute-journal» verbesserte sich dann auf akzeptable 11,7 und sehr gute 7,2 Prozent. Sat.1 erreichte hingegen mit «7 Zwerge – Männer allein im Wald» mäßige zwei Millionen Comedyfreunde und 6,7 Prozent Marktanteil insgesamt, «akte 20.16» schloss mit 1,30 Millionen und 6,1 Prozent. Bei den Werberelevanten wurden solide 9,1 und 9,0 Prozent ergattert.

«Die Simpsons» brachten es mit einem Dreierpack bei ProSieben auf maue 1,26 bis mäßige 1,37 Millionen Trickfans ab drei Jahren, in der Zielgruppe standen leicht unterdurchschnittliche 10,4 bis 10,6 Prozent Marktanteil auf dem Konto. «Family Guy» sank ab 21.10 Uhr auf 0,99 Millionen sowie mäßige 9,1 Prozent. RTL II überzeugte mit «Zuhause im Glück» 1,40 Millionen Neugierige und 6,8 Prozent der Werberelevanten von sich. «Die Fußbahns» schlossen mit 0,91 Millionen und 5,5 Prozent an.

VOX sprach mit «Geschickt eingefädelt» unterdessen mäßige 1,37 Millionen Modefreunde an. Bei den Jüngeren kamen sehr gute 7,5 Prozent zustande. «6 Mütter» folgte mit 0,99 Millionen und 6,1 Prozent. Bei kabel eins hieß es «Achtung Abzocke», was 1,18 Millionen Neugierige anlockte. Bei den Umworbenen wurden sehr gute 5,7 Prozent Marktanteil eingefahren. Das «K1 Magazin» folgte mit sehr guten 0,95 Millionen sowie tollen 7,0 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/89960
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Shades of Blue» mit neuem Bestwertnächster Artikel«Achtung Abzocke» ersetzt Rosin würdig
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung